Bestnoten für Deutschland macht Plus

25. Mai 2016,

DMP Bestnoten © contrastwerkstatt/fotolia.com

Öl-Heizungsbesitzer, die mit Deutschland macht Plus auf Öl-Brennwerttechnik umgestellt haben, sind mehrheitlich sehr zufrieden mit der Aktion. Das ergab eine Befragung des Instituts für Wärme und Oeltechnik. Das IWO bat die Nutzer von DEUTSCHLAND MACHT PLUS, Schulnoten zu vergeben.

Öl-Heizungsmodernisierer mehr als zufrieden!

Die schnelle und einfache Abwicklung der Aktionsprämie wurde mit der Durchschnittsnote 1,3 bewertet. Mit der Umsetzung der Öl-Heizungsmodernisierung durch die an der Aktion teilnehmenden Installationsbetriebe waren die befragten Öl-Heizungsbesitzer ebenso mehr als zufrieden – sie vergaben die Note 1,4. Durchweg gutes Feed­back erhielt auch der IWO-Fördermittelservice mit der Note 1,6.

NEU: Gratisservice für Förderanträge

Damit Modernisierer sich ganz einfach die optimale Förderung für ihr Projekt sichern können, stellt das IWO unter (06190) 9263-435 einen speziellen Fördermittel-Service bereit. Als besonderes Angebot ist der Antragsservice jetzt bis zum Ende des Jahres kostenlos! Sie sparen damit nocheinmal 98,- Euro gegenüber dem regulären Aktionspreis.

Hinweis: Das Gratisangebot gilt nur für eingereichte Förderanträge zur Heizungsmodernisierung mit Öl-Brennwertgeräten von teilnehmenden Herstellern der Aktion "Deutschland macht Plus!", die vom 15.9. bis zum 31.12.2016 über den IWO-Fördermittelservice bei der febis GmbH gestellt werden. Es gilt das Datum der "Bestätigung zum Antrag (BzA)" durch den KfW-Sachverständigen.

Öl-Heizungsmodernisierung mit Deutschland macht Plus

Interview mit Familie Tröger aus Bayern

Redaktion: Sie haben im April 2015 Ihre Öl-Heizung mit Deutschland macht Plus modernisiert. Wie kam es dazu?

Herr Tröger: Der Anlass war eine 32 Jahre alte Heizung, die aus Umwelt- und Kostengründen ausgetauscht werden musste.

Redaktion: Haben Sie sich gleich wieder für Öl entschieden oder haben Sie auch an andere Energieträger gedacht?

Frau Tröger: Wir wohnen in einem Reihenmittelhaus. Da gab es auch die Überlegung, auf Gas umzusteigen. An Pellets mit Solartechnik haben wir auch gedacht. Aber jeder Installateur, der sich unseren Fall angeschaut hat, hat gesagt, bleibt beim Öl. Und dann sind wir beim Öl geblieben.

Redaktion: Und sind Sie zufrieden mit Ihrer Entscheidung?

Herr Tröger: Ja, wir haben mit der Öl-Heizung ja nie Probleme gehabt und der Platz ist auch da. Kostengünstig ist es auch – wir machen ja immer Sammelbestellungen.

Frau Tröger: Und die lieben, netten Mädels vom TOTAL Kundenzentrum in Hof, die sind einfach nur spitze! So geduldig, die nehmen sich immer Zeit und versuchen preislich etwas zu machen.

Redaktion: Dieses Lob geben wir gern weiter! Noch mal zur Modernisierung. Wie ist denn das Prozedere gelaufen? Haben Sie Förder­mittel beantragt?

Frau Tröger: Ja, das hat die Heizungsfirma veranlasst. Für den KfW-Zuschuss haben wir nur ganz kurz ein Formular ausgefüllt und an das IWO geschickt.

Herr Tröger: 3 bis 4 Wochen später hat die KfW dann die Fördersumme ausgezahlt.

Redaktion: Das heißt, Sie haben direkt den IWO-Fördermittelservice beauftragt?

Frau Tröger: Ja, genau. Der Sachverständige hat sich um alles gekümmert.

Redaktion: Wie würden Sie denn den Ablauf der Modernisierung in Schulnoten bewerten?

Herr Tröger: Na, alles in allem – eine 2. Das war in Ordnung. Die Heizungsfirma hatte das Antrags­formular nicht gleich dabei. Aber sonst – gut.

Redaktion: Und wie lief es mit der Aktionsprämie? Wie bewerten Sie das?

Herr Tröger: Da geben wir eine glatte 1, das ging ganz schnell. 

Redaktion: Prima. Haben Sie mit dem neuen Öl-Brennwertkessel schon eine Ersparnis feststellen können?

Frau Tröger: Ja, auf jeden Fall, aber schwer zu sagen, wie viel. Wir hatten ja einen milden Winter. Wir tanken jetzt unter 1.000 Liter. Vielleicht 15 %?

Redaktion: Jetzt noch ein Wort zum Service. Sie haben sich ja schon sehr positiv über die Verkaufsberaterinnen in Hof geäußert …

Frau Tröger: Ja, die sind wirklich immer sehr freundlich und haben uns bisher in allen Situationen geholfen. Bei unseren Sammelbestellungen werden ja bis zu 20 Häuser beliefert. Das Kundenzentrum bekommt eine Excel-Liste, das funktioniert. Ein Anruf genügt. Dann ist der Tankwagen da. Preislich stimmt es auch.

Redaktion: Und wie haben Sie die Fahrer erlebt?

Herr Tröger.: Gemischt. Aber insgesamt ordentlich. Die Mengen waren immer exakt. 

Redaktion: Danke, dass Sie sich für uns Zeit genommen haben.


„Deutschland macht Plus“ ist die vom IWO initierte bundesweite Aktion teilnehmender Heizöl-Händler und Gerätehersteller. Deutschland macht Plus will einen Anreiz zur Modernisierung mit Öl-Brennwerttechnik schaffen.

Dabei erhalten Öl-Heizungsmodernisierer nicht nur professionelle Hilfe bei ihren Anträgen für staatliche Fördermittel, sondern auch eine Aktionsprämie von 250 Euro für die Heizöl-Erstbelieferung nach der Kessel-Modernisierung. Weitergehende Informationen finden Sie auf unserer Aktionsseite zu Deutschland macht Plus.
 

Deutschland Macht Plus