Premium-Heizöl – nur für die erste Klasse?

2. September 2013

Premium Heizöl TOTAL © Xavier / fotolia.com

Viele Verbraucher denken, für sie „reiche doch das normale Heizöl“. Im Zug würden sie schließlich auch nicht erster Klasse fahren. Doch im Gegensatz zur Zugfahrkarte ist Premium-Heizöl eine Investition in die eigene Heizanlage. Und das macht letztendlich das Premium im Premium-Heizöl aus.

Unser Premium-Heizöl thermoplus verbrennt nahezu rückstandsfrei und enthält einen Wirkstoffkomplex mit Anti-Rußeffekt. Dadurch entstehen kaum Ablagerungen im Heizkessel. Mit einer kleinen Investition in Premium-Heizöl sorgen Verbraucher also vor für einen „Premium-Kessel“ und können letztendlich sparsamer heizen als mit anderen Heizölen.

Mit Premium-Heizöl bleiben Wärmetauscher, Filter und Düsen viel länger sauber, dadurch bleibt der thermodynamische Wirkungsgrad konstant und Ihre Ölheizung heizt deutlich effizienter. Eine effiziente Anlage verbaucht selbstverständlich weniger Öl. Sie senken also langfristig Ihre Heizkosten.

Premium-Heizöl TÜV-geprüft

Darüber hinaus erhöht sich durch das Premium-Heizöl die Betriebssicherheit Ihrer gesamten Öl-Heizungsanlage. Den erhöhten Schutz der Anlage hat der TÜV-Nord sogar in einem Langzeittest geprüft und zertifiziert.

Unser Premium-Heizöl thermoplus ist durchaus erstklassig, aber nicht nur für die „erste Klasse“ geeignet, sondern für jeden, der Wert legt auf energiesparendes und umweltbewusstes Heizen.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?