Technische Selbsthilfe - Was tun bei Heizungsausfall?

Tipps zum Heizungsausfall © Karin & Uwe Annas - Fotolia.com

Nicht immer steckt gleich eine größere Störung dahinter, wenn die Heizung plötzlich streikt. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Punkte die Sie bei einem Heizungsausfall prüfen sollten.

Bevor Sie bei einem Ausfall der Ölheizung den Heizungsfachmann rufen, sollten Sie folgende 6 Punkte überprüft haben:

  1. Stellen Sie sicher, dass kein Stromausfall vorliegt, und prüfen Sie, ob die elektrische Leitung in Ordnung ist.
  2. Zu wenig Heizöl? Bei weniger als 15 cm Heizöl-Stand im Tank wird es kritisch. Höchste Zeit für Ihre Heizöl-Bestellung.
  3. Ist der Notschalter der Heizung eingeschaltet?
  4. Gibt es ein Problem mit der Zeitschaltuhr und dem Betriebsmodus? Wenn ja, dann auf den richtigen Modus umschalten und, wenn nötig, neu konfigurieren.
  5. Achten Sie auch auf die Kontroll-Lampe. Sollte eine Brennerstörung angezeigt sein, dann drücken Sie den Entstörungsknopf am Brenner und ergreifen Sie die Maßnahmen, die in der Bedienungsanleitung beschrieben sind.
  6. Kontrollieren Sie auf dem Manometer den Druck und Wasserstand im Heizungssystem. Bei zu niedrigem Wasserstand bitte Wasser nachfüllen. Sollte kein Wasser in den Heizkörpern ankommen, könnte es an der Umwälzpumpe liegen.

Wenn alles nicht hilft, rufen Sie schnellstmöglich Ihren Heizungsfachmann an!

Ihr Total Heizöl Team auf Google+

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?