Was gibt es Neues rund ums Heizen? – Rückblick auf die Hannover Messe 2014

24. April 2014

Hannover Messe 2014 © Deutsche Messe

Die Hannover Messe ist nicht nur eine der größten Messen Deutschlands, sondern eine der wichtigsten Industriemessen weltweit. Sie besteht aus unterschiedlichen internationalen Leitmessen, deren Kernthemen unter anderem Energie- und Umwelttechnologien, Industrieautomation und Produktionstechnologien sind. Wir fassen hier gern für Sie zusammen, welche Neuheiten zum Thema Heizen und Energie in diesem Jahr präsentiert wurden. - Apr. 2014

Mit Brennwerttechnik auf dem neusten Stand

Die Firma Veritherm stellte ihren neuen Voll-Brennwertkessel Typ 10 vor. Ein hocheffizienter Heizöl-Kessel mit einer Energieausnutzung von 99,5 Prozent. Das macht fortschrittliches und verantwortungsbewusstes Heizen möglich: Sie sparen nicht nur einen Großteil Ihrer Heizkosten, sondern schonen gleichzeitig die Umwelt aufgrund eines drastisch reduzierten SO2- und CO2-Ausstoßes.

Heizkosten senken mit einem „Mini-Kraftwerk“

Ein gutes Beispiel für erfolgreiches Reduzieren hoher Energiekosten sind auch die auf der Messe vorgestellten Heizöl-Blockheizkraftwerke der Firma Tuxhorn. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo kontinuierlich über das ganze Jahr viel Wärme verbraucht wird. Beispielsweise in Hallenbädern, Krankenhäusern und Altenheimen, aber auch in Einkaufszentren oder in der Landwirtschaft. Diese Blockheizkraftwerke arbeiten mit einem Wirkungsgrad von über 90 Prozent, sorgen so für einen sehr sparsamen Brennstoffverbrauch und leisten einen wertvollen Beitrag zur Ressourcenschonung.

Vorträge und Diskussionen

Rund ein Viertel der diesjährigen Aussteller auf der Hannover Messe beschäftigten sich mit Energieerzeugung, -verteilung oder -speicherung. Wie können Ressourcen effizient genutzt werden? Wie kann umweltschonend produziert werden? Dies sind die Fragen, denen sich die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Unternehmen widmen.

In vielen interessanten Foren wurden daher Möglichkeiten und Zukunftsvisionen für die Energieversorgung Deutschlands diskutiert. Beispielsweise über Brennstoffzellen-Heizgeräte und Kraft-Wärme-Kopplung, Rohstoffpotentiale in der Tiefsee und globale Trends in der Energieversorgung.

Hier finden Sie heizoel.total.de auf Google+

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?