Hybridsystem aus Öl-Brennwertkessel, Wärmepumpe und Photovoltaik

7. Mai 2015

Bötje Hybridsystem © August Brötje GmbH

Im perfekten Zusammenspiel von Öl-Brennwerttechnik, Luft/Wasser-Wärmepumpe und Photovoltaik gelingt Brötje ein zukunftsfähiges Konzept zur Wärmeversorgung. - Mai 2015

HYBRIDSYSTEM - Die ideale Verbindung

Die Hybridlösung besteht aus dem bodenstehenden Öl-Brennwertgerät NovoCondens BOB und der Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe SensoTherm BLW Split mit dem neuartigen Systemregler ISR EHMS sowie einer Photovoltaik-Anlage. Immer wenn sie Strom liefert, geht die Wärmepumpe über einen Kontakt des Wechselrichters in Betrieb und belädt den Puffer- bzw. Trinkwasserspeicher.

Der Pufferspeicher kann dabei ein oder mehrere Mischerheizkreise bedienen. Das Öl-Brennwertgerät fungiert in diesem System als Spitzenlastkessel, der lediglich bei besonders hohen Wärme- bzw. Warmwasserabforderungen in Betrieb geht. Gesteuert wird dies über den Systemregler.

Darüber hinaus lässt sich das Heizungssystem so einstellen, dass stets die günstigste Art der Wärmeerzeugung bevorzugt wird. Es findet dann automatisch ein kosten­optimierter Wechsel zwischen der Wärmepumpe und dem Öl-Brennwertgerät statt. Hierfür sind lediglich die aktuellen Energiepreise in den Systemregler einzutragen.

Für den individuellen Wärmebedarf stehen die Luft/Wasser-Wärmepumpe sowie das Öl-Brennwertgerät mit unterschiedlichen Leistungsdaten zur Verfügung. Öl-Brennwertgerät NovoCondens BOB und Luft/-Wasser-Wärmepumpe sind in vier Leis­tungsgrößen erhältlich. Die Regelung ISR EHMS wird als zusätzliche Komponente einfach an der Wand neben dem Innenmodul der Wärmepumpe angebracht.

TOTAL Frühjahrsaktion

Interessiert? Bis zum 30. Juni 2015 können Sie sich bei der TOTAL Frühjahrsaktion 1.000 Liter thermoplus gratis als zusätzliche "Starthilfe" sichern, natürlich neben der fortlaufenden Aktion Deutschland macht Plus.

Weitere Informationen zu den Heizungssystemen sind auf www.broetje.de zu finden.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?