Vorteile von Flächenheizungen – guter Partner Brennwertheizung

Vorteile Flächenheizung © Josef Muellek / fotolia.com

Immer mehr Hausbesitzer entdecken die Flächenheizung für sich. Im Neubau sind sie fast schon Standard. Doch auch bei der Sanierung von Altbauten kommen immer häufiger Fußboden-, Wand- oder Deckenheizungen zum Einsatz.

Was macht Fußbodenheizungen so beliebt?

Sie sorgt für eine ideale Temperaturverteilung im ganzen Raum, gerade für auf dem Boden spielende Kinder optimal. Ohne Heizkörper verwirbelt weniger Staub. Dadurch ist eine Fußbodenheizung allergikerfreundlich und die Böden lassen sich sehr leicht, gründlich reinigen mit einem feuchten Wischer. Da eine Fußbodenheizung in der Regel energiesparend und umweltfreundlich beheizt werden kann, ist sie eine echte Investition in die Zukunft.

Gerade im Altbau vergrößert eine Flächenheizung den Gestaltungsspielraum, so mancher Raum gewinnt an Atmosphäre ohne Heizkörper. Die Bewohner freuen sich über größere Flexibilität bei der Einrichtung. Trockenbausysteme sind besonders geeignet für die Altbau-Nachrüstung. Sie sind leicht und schlank, so dass wenig Platz verloren geht, und bringen keine Feuchtigkeit ins Haus.

Häufig geht der größere Freiraum auch mit sinkenden Heizkosten einher. Perfekter Partner für Flächenheizungen sind moderne Brennwertheizungen. Aufgrund der niedrigen Vorlauftemperatur, die Fußbodenheizung und Co benötigen, arbeitet eine Brennwertheizung besonders effizient. Die niedrigere Temperatur des Rücklaufs kann der heißen Abgastemperatur wesentlich mehr Energie entziehen als eine Rücklauftemperatur von z. B. 50 °C wie es bei Heizkörpern der Fall ist.
 
Wer sich in der Bauplanung befindet oder eine Renovierung durchführen möchte, sollte genau überlegen, ob er noch mit konventionellen Heizkörpern arbeiten möchte oder doch lieber eine Fußbodenheizung in Betracht zieht. Wollen Sie z. B. Ihre Immobilie einmal verkaufen, ist der Wert bei vorhandener Fußbodenheizung höher anzusetzen als bei Heizkörpern – oder kaufen Sie heute noch ein Auto ohne Klimanalage?

Hier finden Sie heizoel.total.de auf Google+

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?