Aktuelle Heizölpreise – TOTAL-Wochenrückblick, 52. Kalenderwoche 2014

29. Dezember 2014

Über die Feiertage setzt bei den Ölpreisen eine typische Seitwärtsbewegung ein. Das Handelsvolumen blieb gering, da der Parketthandel über die Feiertage geschlossen bleibt und viele Händler Urlaub haben. Der Heizölpreis befindet sich weiter auf einem günstigen Niveau. Eine Standardlieferung mit 3.000 Litern kostet im bundesweiten
Schnitt ca. 60 Cent pro Liter.

Angesichts der anstehenden Weihnachtsfeiertage agierten die Händler am Ölmarkt eher zurückhaltend. Bei einem insgesamt niedrigeren Handelsvolumen wird versucht, größere Risikopositionen zu vermeiden. Spekulative Positionen aus den vergangenen Wochen wurden durch Nachkäufe ausgeglichen, um das Risiko über die Feiertage zu minimieren. Das führte am Anfang der Woche zu leichten Steigerungen bei den Ölpreisen.

Grundsätzlich hat sich die Situation am Ölmarkt wenig verändert. OPEC-Vertreter bestätigen im Rahmen einer Konferenz in Abu Dhabi den aktuellen Kurs des Kartells. Die OPEC will Produktionskürzungen nicht einseitig tragen müssen, während andere Produzenten ihre Marktanteile ausbauen und dabei noch von den stabilen Ölpreisen profitieren.

Die OPEC geht jedoch nur von einem temporären Preisverfall aus, was sich erst noch zeigen muss. Die Ölminister Saudi-Arabiens und der Vereinten Arabischen Emirate (VAE) machten jedoch erneut deutlich, dass sie auch einen weiter sinkenden Ölpreis verkraften könnten. Kurz vor Beginn der Weihnachtsfeiertage sind die Ölpreise dann auch wieder gesunken. Der Irak kündigte an, dass am Ausbau der Ölförderung festgehalten wird, selbst wenn die Ölpreise aktuell sehr niedrig sind. Der irakische Ölminister rechnet dabei mit einer Produktionssteigerung von fast 20 Prozent.

Der Markt bleibt also aller Voraussicht nach überversorgt und kann kleinere Ausfälle wie Libyen ohne größere Preisbewegungen verkraften. Bis zum neuen Jahr rechnen die meisten Analysten allerdings mit einer Konsolidierungsphase. Der Heizölpreis sollte demnach auf dem aktuell günstigen Niveau verharren.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?