Aktuelle Heizölpreise – TOTAL-Wochenrückblick, 29. Kalenderwoche 2014

18. Juli 2014

Heizoelpreis gestiegen - KW29

Nach den Abwärtsbewegungen der letzten Wochen orientieren sich die Heizölpreise seit Mitte dieser Handelswoche aufwärts, Tendenz vorerst steigend. Grund dafür sind vor allem die negativen Entwicklungen und Nachrichten aus der Ukraine. Aktuell liegt der Durchschnittspreis für 100 Liter Standardheizöl bei 79,90 € bei einer Abnahmemenge von 3000 Liter. Der
Euro geht mit Verlusten aus der Woche und wird bei einem Kurs von 1,3523 US-Dollar festgesetzt.

Über der Ukraine ist ein Passagierflugzeug von Raketen abgeschossen worden. Die Sicherheitslage verschärft sich unterdessen und neue Risikoprämien wurden in den aktuellen Ölpreis eingepreist. Ob die pro-russischen Separatisten für den Raketenabschuss verantwortlich sind, soll geprüft werden. Die USA und die EU haben bereits zum Ende der Woche neue Sanktionen gegen russische Unternehmen verhängt und ausgeweitet.

In Libyen kam es zu neuen Unruhen zwischen dem libyschen Militär und den Milizen. Letztere blockieren wichtige Ölhäfen, unter anderem in Brega. Damit bleibt die Versorgungssituation aus Libyen vorerst unklar, was die Rohölpreise stützt. Das libysche Ölministerium gab jedoch bekannt, dass die Produktionsmengen wie erwartet gesteigert werden konnten. Die Lagerkapazität der Ölterminals ist bereits überschritten. Solange es nicht genügend Abnehmer gibt, muss die Ölförderung gedrosselt werden.

Bei den Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der 5+1 Gruppe in Wien wurden Fortschritte gemacht, hieß es von Verhandlungsteilnehmern. Der Iran sei bezüglich der Forderungen entgegengekommen und zeige sich kompromissbereit. Es gäbe weiterhin jedoch große Differenzen, die bis zum eigentlich angesetzten Abschlussdatum, dem 20. Juli nicht behoben werden können. Irans Außenminister bestätigte, dass die Verhandlungen weitergeführt werden und setzte einen Abschluss der Verhandlungen für November an.

Die Heizölpreise gehen mit fester und steigender Tendenz aus der Handelswoche. Die Entwicklung zwischen der Ukraine und Russland und die Auswirkung auf die Ölpreise bleiben insbesondere mit Blick auf die Klärung des abgeschossenen Passagierflugzeuges abzuwarten.

Eine Übersicht über die regionale Heizölpreisentwicklung finden Sie hier: TOTAL Heizölpreise

 

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?