Aufwärtstrend bei Heizölpreisen hält vorerst an

Die zuletzt vom DOE (Department of Energy) veröffentlichten Bestandsdaten, lagen unter den Erwartungen der Marktteilnehmer, was die Rohölpreise gestern erneut steigen ließ. Dadurch stiegen auch die Heizölpreise auf ein neues Wochenhoch.

Die steigenden Ölnotierungen bewerten viele Experten allerdings nur als Gegenreaktion auf den starken Preisrutsch Anfang April. Die Versorgungssituation wird aufgrund der schwachen Öl Nachfrage weiterhin mit „mehr als ausreichend“ bewertet. Da der Euro nicht weiter gefallen ist, rechnen wir nur mit einer geringen Erhöhung der Heizölpreise.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?