Steigende US-Ölbestände erwartet – Heizölpreise sinken leicht

Heizoelpreis gefallen 18022015

Auch wenn die Exporte Libyens und des Iraks abnehmen, und die Ölbestände in Europa und Asien dadurch etwas sinken, steigen sie auf globaler Ebene. In den USA wird dagegen mit weiter steigenden Ölbeständen gerechnet. Für Heizöl werden heute hierzulande leichte Preissenkungen erwartet.

Die Exporte des Iraks und Libyens sind stark rückgängig und bewirken in den Abnehmerländern in Asien und Europa eine Abnahme der Überversorgung. Ursache für die Exportrückgänge sind die Kämpfe in Libyen und die Unstimmigkeiten zwischen der Zentralregierung in Bagdad und der autonomen kurdischen Regierung im Norden des Iraks, sowie die dortige schlechte Wetterlage.

Während der europäische und der asiatische Markt einen Abbau der Bestände vermerken können, bleibt der US-Markt weiterhin übersättigt. Die Abschaltung der zahlreichen Ölförderanlagen hat bis jetzt noch keinerlei Einfluss auf die Bestände gehabt. Die US-Gewerkschafter überlegen nun den Streik auch auf andere Raffinerien fortzusetzen, was erneut die Rohölaufbauten erhöhen würde.

Die unterschiedlichen Bestandsentwicklungen in den USA und Europa bewirken, dass der Preisunterschied zwischen WTI und Brent größer wird. Dies zeigt sich an der ICE und der NYMEX, wo die Bestandsentwicklungen unterschiedliche Auswirkungen auf die Ölpreise haben.

Momentan kaufen viele Händler zu, da sie darauf spekulieren, dass die Rohölpreise weiterhin steigen. Sie möchten ihre Bedarfe schon jetzt decken, um möglichen Verlusten entgehen zu können.

In China werden heute durch das Neujahresfest kaum Marktaktivitäten erwartet, wodurch der Markt jedoch nicht prägend beeinflusst werden dürfte.

Aus der EU kamen gute Konjunkturdaten. Auch wenn die Erwartungen nicht erreicht wurden, könnten die Daten ein Zeichen für Wirtschaftswachstum sein.

Die Rohölpreise sinken momentan leicht, wodurch auch die Heizölpreise fallen. Der Euro hat sich unterdessen kaum verändert.

Eine Übersicht über die regionale Heizölpreisentwicklung finden Sie hier: TOTAL Heizölpreise

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?