Heizöl News: Aufwärtstrend an den Ölbörsen setzt sich fort

23. Februar 2021, Sefana Boucherit

Aufwärtstrend an den Ölbörsen setzt sich fort

Mit der Ankündigung der ersten Phasen von groß angelegten Impfstofftests haben die Ölmärkte wieder Hoffnung geschöpft. Der Ölverbrauch nähert sich langsam, aber sicher wieder dem Vorkrisenniveau an. Heizöl ist heute teurer.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick  

  • Goldman Sachs hebt seine Preisprognose
  • Impfkampagnen erweisen sich weltweit als wirksam 
  • Brent bei 66,23 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 538,25 US-Dollar  
  • Euro bei 1,2167 US-Dollar 

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute? 

  • Heizölpreis bei 66,60 Euro / 100L  

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 66,60 Cent pro Liter Heizöl. Am Montag lag der Heizölpreis bei 65,72 Cent pro Liter Heizöl. 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis 

 Goldman Sachs hebt Preisprognosen  
 Kältewellen in den USA und Russland beeinträchtigen die Ölproduktion 
 OPEC+ Monatsreport prognostiziert leichte Unterversorgung der Märkte ab Mitte 2021 
 US-Regierung geht auf den Iran zu 
 OPEC+: Saudi-Arabien und Russland uneinig über Kürzungskurs 
 Weiterhin Reisebeschränkungen durch Corona-Mutationen 

Analysten einigen sich auf Preissteigerung 

Bei einem sind sich die Experten einig: Die Preise werden weiterhin steigen. Dabei gab Goldman Sachs gestern den Ton an, indem die Preisprognose nach oben angepasst wurde. Die Ölpreise könnten demnach dieses Jahr die Marke von 80 US-Dollar pro Barrel erreichen. 

Die Ölnachfrage steigt langsam wieder an und die Produzenten werden nicht in der Lage sein, sofort mit einem ausreichenden Angebot zu reagieren, so die Analysten Socar Trading SA, die sich damit in die allgemeine Stimmung am Ölmarkt einreihen. Laut Aussage des Chief Trading Officer Hayal Ahmadzada, werden die überschüssigen Ölvorräte, die sich im Jahr 2020 als Reaktion auf die Pandemie aufgebaut haben, bis zum Sommer vollständig aufgebraucht sein. 

Die Außenpolitik des neuen Präsidenten, Joe Biden, könnte aber einen positiven Einfluss auf die Preise haben. Unter seiner Führung hatte er zugesagt, weniger aggressiv gegenüber bestimmten ölexportierenden Ländern aufzutreten. Dies betrifft insbesondere den Iran und Venezuela, deren Beziehungen zur Trump-Administration alles andere als gut waren. Bessere Beziehungen zwischen diesen Ländern sollten zu einem Anstieg der auf den Markt gebrachten Ölmenge führen.  

Wenn dies geschieht, während die Nachfrage noch nicht wieder das Vorkrisenniveau erreicht hat, würde das Angebot die Nachfrage übersteigen und der Ölpreis könnte dann wieder sinken. 

Licht am Ende des Corona Tunnels - Impfkampagnen stützen den Heizölpreis 

Seit Anfang 2020 steht die Coronavirus-Pandemie im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Die Auswirkungen reduzierten die globale Nachfrage nach Öl im Jahr 2020 erheblich, während das Angebot weiter zunahm. Doch mit dem Aufkommen von Impfstoffen und den Vereinbarungen zur Reduzierung der Ölproduktion durch die OPEC, konnten die Heizölpreise wieder steigen. Langsam schloss sich die Lücke zwischen Ölangebot und Ölnachfrage. 

Nachdem der Heizölpreis im Jahr 2020 ein Langzeittief erreicht hatte, erhöht er sich seit Dezember zusehends. Dieses Wachstum ist insbesondere auf die Impfkampagnen zurückzuführen. Die Bekanntgabe der Wirksamkeit bestimmter, von Pharmaunternehmen entwickelter Impfstoffe gegen COVID-19 war einer der Faktoren, die die Preisentwicklung wieder in Schwung brachten. In der Tat neigten die Marktteilnehmer angesichts dieser erfreulichen Nachrichten zu einer optimistischeren Einschätzung der globalen Wirtschaftslage, was den Ölpreis nach oben trieb. 

Ölpreise an der Warenterminbörse:  

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 66,23 US-Dollar. Der Vergleichswert von Montag betrug 63,73 US-Dollar. 
ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 538,25 US-Dollar. Der Vergleichswert von Montag lag bei 524,25 US-Dollar. 

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 23.02.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell  

Stellen Sie Ihre Heizöllieferung jetzt klimaneutral. Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus klimaneutral kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung. 

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy. 

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden. 

 

TOTAL Heizöl Alexa Skill - Heizölsprachassistentenfunktion für Amazons Alexa

Sefana Boucherit – Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de

Aktuelles und Tipps

1 / 196
Kältehilfe in der Pandemie: TOTAL unterstützt Berliner Stadtmission und DRK Stuttgart
26. Februar 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Für Menschen in Not ist gerade die Winterzeit mit vielen Gefahren verbunden. TOTAL unterstützt daher lokale Hilfsangebote mit Geldspenden. In diesem Winter spendete die TOTAL Mineralöl GmbH 4000€ für die Kältehilfe. Ein Blick auf die Arbeit der Berliner Stadtmission und des DRK Stuttgart-Feuerbach. » Weiterlesen
Thermoplus klimaneutral – Waldschutz in Peru
18. Februar 2021
Aktuelles / Heizölkauf Beratung
Mit klimaneutralem Heizöl gelingt jedem Heizölkunden der Einstieg in die Energiewende zu bezahlbaren Preisen. Regelmäßig kommen neue Klimaschutzprojekte hinzu, die durch den Kauf von thermoplus klimaneutral unterstützt werden. Ein Blick nach Peru » Weiterlesen