Heizöl News: Bestehende Kürzung bei Öl-Produktion

27. Mai 2020, Ricarda Altrichter

Sinkende Ölpreise, leicht steigende Nachfrage , bestehende Produktionskürzungen - 27.05.2020

Die Öl-Produktionskürzungen der OPEC+ werden erstmal bis Juni beibehalten. Saudi-Arabien, Kuwait und die VAE steigern Ihre Kürzungen sogar. Die langsam steigende Ölnachfrage und den Produktionskürzungen wirken sich positiv auf den Ölmarkt aus. Der Heizölpreis ist gesunken.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • Die OPEC+ Gruppe hält an den Produktionskürzungen fest und Saudi-Arabien, die VAE und Kuwait steigern diese ab Juni
  • Fast normaler Ölverbrauch in China und Indien
  • Brent 35,92 US-Dollar | ICE-Gasoil 297,75 US-Dollar 
  • Euro 1,0954 US-Dollar
     

Heizölpreis heute

  • Heizölpreis bei 48,00 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 48,00 Cent pro Liter Heizöl. Am Dienstag lag der Heizölpreis bei 52,31 Cent pro Liter Heizöl.
 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 an den Öl-Produktionskürzungen wird vorerst festgehalten
 freiwillige Kürzungen ab Juni in Saudi-Arabien, Kuwait und den VAE
 Ölverbrauch in China und Indien ist fast auf Normalzustand

 Russland untersagt Ölimporte und unterstützt den Waffenstillstand in Libyen
 US-Ölproduzenten erhöhen langsam ihre Produktion

Auch heute bleibt die Tendenz vom Wochenstart bestehen. Die Lagerbestände sinken in dem US-Öl-Lager Cushing, sodass wieder mehr Lagerkapazitäten verfügbar sind. Die Rohölpreise an dem Lagerstandort sowie die Wahrscheinlichkeit, dass die Förderung am Permian Ölfeld wieder hochgefahren wird, steigen langsam.

Auf Grund des amerikanischen Feiertags am Montag werden die US-Ölbestandsdaten des API (American Petroleum Institute) erst morgen veröffentlicht. Es wird damit gerechnet, dass die Rohölbestände abgebaut werden. Spannend ist jedoch, wie sie die Nachfrage entwickelt, da das Memorial Day Wochenende als Start für die US-Fahrsaison gilt.

Für eine langsame Normalisierung am Rohölmarkt sprechen die Tatsachen, dass der Verbrauch in China und Indien fast wieder auf einem Normalniveau sind. Die kontinuierlich steigende Nachfrage und die bisher bestehenden Öl-Produktionskürzungen fördern den Aufwärtstrend der Preise am Ölmarkt. Bisher haben sich die OPEC+ Gruppe und Russland dazu verständigt die Rohölproduktion um 9,7 Mio. B/T im Mai und Juni umzusetzen. Bis Ende des Jahres soll diese Kürzung langsam reduziert werden. Die arabischen Staaten Saudi-Arabien, Kuwait und die VAE haben sich indes um eine weitere Kürzung um zusätzliche 1,18 Mio. B/T geeinigt. Es bleibt spannend, ob sich die Partnerländer dem Druck beugen und weitere Zugeständnisse bei den Produktionskürzungen machen. Am 9. und 10. Juni wird ein OPEC+ Meeting stattfinden, bei dem über eine Verlängerung der aktuellen Kürzungen gesprochen werden soll. Im Moment ist es noch zu früh, um eine Aussage dazu zu treffen, ob Russland den OPEC Deal verlängern wird oder sind. Die Marktentwicklungen müssen weiter beobachtet werden.

Auch wenn es noch keine richtige Entscheidung zu einer Verlängerung der Rohölproduktionskürzung gibt, wird deutlich, dass sich die Lage am Rohölmarkt langsam entspannt und die Preise leicht steigen.

Nutzen Sie deshalb jetzt die Gelegenheit, um Ihren Heizöltank zu moderaten Heizölpreisen aufzufüllen.

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 35,92 US-Dollar. Der Vergleichswert von Dienstag betrug 36,31 US-Dollar. Der Schlusspreis von Dienstag wurde bei 36,17 US-Dollar festgesetzt. 

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 304,25 US-Dollar. Der Vergleichswert am Dienstag lag bei 304,25 US-Dollar. Der Schlusspreis am Dienstag lag bei 297,00 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 27.05.2020 // Alle Angaben ohne Gewähr

Informieren Sie sich über die aktuellen Heizölpreise in Ihrer Region täglich auf unserer Heizölpreisseite.


Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR Wärmekonto können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Preisbenachrichtigung und den Heizöl-Wunschpreis..

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Tägliche Heizöl News und akuteller Heizölpreis direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet mit der notyfy

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de

Aktuelles und Tipps

1 / 186
So wird Ihre Ölheizung fit für den Sommer
23. Juni 2020
Aktuelles / Ihre Ölheizung
Die Heizperiode ist vorbei, schon ist sie da, die Sommersonnenwende. Wir stellen ein paar Tipps zusammen, mit denen Sie Ihre Heizung gut durch den Sommer bringen – und auf den nächsten Winter vorbereiten. » Weiterlesen
Ein warmes Zuhause – neue Perspektiven für Heizöl
16. Juni 2020
Aktuelles / Ihre Ölheizung
In einer vierteiligen Interviewreihe mit Carsten Nolof, dem Leiter des Marketings und Business Developments im Handels- und Verbrauchergeschäft, sprechen wir über klimaneutrales Heizöl, Bioheizöl und die Zukunftsperspektiven der Ölheizung. Lesen Sie hier den ersten Teil über klimaneutrales Heizöl. » Weiterlesen