Heizöl News: Neue Lockdowns schüren Nachfragesorgen – Heizölpreis sinkt

9. Dezember 2020, Felix Schmidt

Nachfragesorgen halten an. Heizölpreis unverändert - 09. Dezember 2020

In puncto Öl-Nachfrageerholung waren vor allem aus Asien positive Meldungen zu vernehmen. Nun erholt sich die Ölnachfrage auch in Brasilien. Im Rest der Welt, vor allem in den USA, schwächelt die Nachfrage jedoch aufgrund der mit der Infektionslage verbundenen Maßnahmen.
Der Heizölpreis stagniert.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick

  • Infektionslage in den USA verschlimmert sich, Ölnachfrage nimmt ab
  • API-Daten zeigen überraschend hohe Bestandsaufbauten
  • Brent bei 48,87 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 401,75 US-Dollar 
  • Euro bei 1,2107 US-Dollar

Heizölpreis heute

  • Heizölpreis bei 56,19 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 56,19 Cent pro Liter Heizöl. Am Dienstag lag der Heizölpreis bei 56,18 Cent pro Liter Heizöl.

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 Impfstoff-Notzulassung in Großbritannien, Hoffnung auf baldige Impfungen in den USA
 Chinas Wirtschaft erholt sich deutlich
 USA: Hilfspaket erneut verschoben, Biden plant Rückkehr zum Atomabkommen mit dem Iran
 Iran plant, die Ölproduktion zu steigern
 Neue Lockdowns in den USA und Südkorea
 OPEC+ erhöhen die Ölproduktion ab Januar

Nachfragesorgen: neue Lockdowns in den USA, Hoffnung auf baldigen Impfstart

In dieser Woche überschritten die Zahl der Covid-19 Fälle in den USA die Marke von 15 Millionen. Immer mehr Bundesstaaten verschärfen ihre Maßnahmen, um die Verbreitung einzudämmen, zuletzt North Carolina. Damit verschärfen sich die Nachfragesorgen der Marktteilnehmer – trotz des geplanten Starts der Impfkampagne in der kommenden Woche. Die eigens entwickelte Operation „Warp Speed“ soll auf Anweisung des künftigen Präsidenten, Joe Biden, die Entwicklung und vor allem die logistische Verteilung des Impfstoffs erleichtern und beschleunigen. Schon bis Mitte Mai könnten 70 bis 80 Prozent der US-Bevölkerung geimpft sein, so lautet die Prognose des Leiters der Arbeitsgruppe, Dr. Moncef Slaoui. Die Nachfrage im Land mit dem größten Ölverbrauch der Welt dürfte sich damit wohl erst im nächsten Jahr wieder normalisieren.

API-Daten zeigen steigende Ölbestände

Das American Petroleum Institute hat in dieser Woche erneut steigende Ölbestände meldet. Eigentlich hatten Analysten mit einem leichten Rückgang der Bestände gerechnet. Der deutliche Anstieg der Benzin- und Destillatvorräte unterstreicht nun deutlich, dass die Nachfrage weiter zu sinken scheint. Analog dazu prognostiziert die Energy Information Administration (EIA) eine schwächere Nachfrage im Jahr 2021, als noch im Bericht vom vergangenen November.

API-Bericht-US-Ölmarkt-Kalenderwoche-50-091220 // Alle Angaben ohne Gewähr

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 48,87 US-Dollar. Der Vergleichswert von Dienstag betrug 49,04 US-Dollar.

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 401,75 US-Dollar. Der Vergleichswert von Dienstag lag bei 396,25 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 09.12.2020 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Preisbenachrichtigung und den Heizöl-Wunschpreis.

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen. 

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

TOTAL Heizöl Alexa Skill - Heizölsprachassistentenfunktion für Amazons Alexa

Felix Schmidt – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de

Aktuelles und Tipps

1 / 196
Kältehilfe in der Pandemie: TOTAL unterstützt Berliner Stadtmission und DRK Stuttgart
26. Februar 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Für Menschen in Not ist gerade die Winterzeit mit vielen Gefahren verbunden. TOTAL unterstützt daher lokale Hilfsangebote mit Geldspenden. In diesem Winter spendete die TOTAL Mineralöl GmbH 4000€ für die Kältehilfe. Ein Blick auf die Arbeit der Berliner Stadtmission und des DRK Stuttgart-Feuerbach. » Weiterlesen
Thermoplus klimaneutral – Waldschutz in Peru
18. Februar 2021
Aktuelles / Heizölkauf Beratung
Mit klimaneutralem Heizöl gelingt jedem Heizölkunden der Einstieg in die Energiewende zu bezahlbaren Preisen. Regelmäßig kommen neue Klimaschutzprojekte hinzu, die durch den Kauf von thermoplus klimaneutral unterstützt werden. Ein Blick nach Peru » Weiterlesen