Heizöl News: OPEC+ Kompromiss stützt Ölbörsen

4. Dezember 2020, Ricarda Altrichter

heizoel-news-opec-kompromiss-041220

Die OPEC+ Mitglieder konnten bei der letzten Verhandlung einen langerwarteten Kompromiss finden. Die Ölfördermenge wird ab Januar 2021 nur minimal gesteigert. Dieser Kompromiss beflügelt die Ölmärkte. Heizöl ist heute teurer.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick

  • OPEC+ Versammlung findet langersehnten Kompromiss
  • Großbritannien gibt grünes Licht für Corona-Impfstoff
  • Brent bei 49,49 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 402,75 US-Dollar 
  • Euro bei 1,2163 US-Dollar


Heizölpreis heute

  • Heizölpreis bei 46,22 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 46,22 Cent pro Liter Heizöl. Am Mittwoch lag der Heizölpreis bei 45,47 Cent pro Liter Heizöl.
 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 

 Großbritannien lässt Impfstoff zu

 OPEC+ einigt sich auf Kompromiss

 Iraks Ölexporte im November gesunken

DOE meldet Bestandsaufbauten bei Benzin, Destillaten

Neue Lockdowns in den USA

 

Wie werden sich die Ölpreise heute entwickeln?

Der Ölpreis startet heute stabil in den Tag. Die Ölmärkte wurden vom OPEC+ Kompromiss und die Zulassung des Corona-Impfstoffs in Großbritannien beflügelt. Das DOE in den USA meldete einen Anstieg von Benzin und Destillatproduktion trotz der nach wie vor schwachen Nachfrage. Dies sorgte für einen leicht negativen Einfluss auf den Ölpreis. Ein weiterer postiver Faktor der auf den Ölpreis wirkt sind kontinuierlich gute Konjunkturdaten aus China.

OPEC+ beschließt Produktionssteigerung minimal anzuheben

Die OPEC+ Versammlung war in der Lage einen Kompromiss zu finden: Die Mitglieder beschlossen bei ihrer Sitzung die Produktion ab Januar 2021 um +0,5 Mio. B/T anzuheben. Dieser Wert liegt wesentlich unter den im April 2020 beschlossenen Wert von: 1,9 Mio. B/T, der eigentlich ab Januar 2021 hätte gelten sollen.

Angesichts der zweiten Pandemiewelle hatte eines der wichtigsten OPEC-Mitglieder, Saudi-Arabien zu bedenken gegeben, dass eine was eine so umfangreiche Steigerung des Angebots problematisch sein könnte. Die Ölpreise sind zwar zuletzt aufgrund der Hoffnung auf einen wirksamen Covid-19-Impfstoff gestiegen. Trotzdem reicht diese Hoffnung nicht aus, um eine dauerhafte positive Entwicklung des Ölpreises prognostizieren zu können.

Besonders die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) waren mit der Verlängerung der aktuellen Produktionskürzungen nicht zufrieden. Da Länder wie der Irak immer noch keine Kompensation für ihre Mehrproduktion geleistet hatten. Nachdem es zuletzt zeitweise sogar so aussah, als könnte das Bündnis komplett auseinanderbrechen, hat man sich nun auf einen Kompromiss geeinigt, bei dem alle Parteien das Gesicht wahren können:

Im Januar will die OPEC+ die Produktion nun erst einmal um +0,5 Mio. B/T steigern. Danach sollen monatliche Sitzungen bestimmen wie es mit dem Ölpreis weitergeht.

Mit dieser Entscheidung von Donnerstag konnten sich die Vereinigten Arabischen Emirate durchsetzen, auf der anderen Seite kam man mit dem verlängerten Zeitraum für die Kompensationen aber auch dem Irak entgegen. Russland hatte im Vorfeld der Sitzung für eine Produktionssteigerung um +0,5 Mio. B/T plädiert.

Somit kam man jedem OPEC+ Mitglied ein wenig entgegen und die Sitzung ist nicht im Konflikt resultiert.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 49,49 US-Dollar. Der Vergleichswert von gestern betrug 48,03 US-Dollar.

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 402,75 US-Dollar. Der Vergleichswert von gestern lag bei 391,00 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 04.12.2020 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus klimaneutral kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Tägliche Heizöl News und akuteller Heizölpreis direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet mit der notyfy

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de

Aktuelles und Tipps

1 / 196
Kältehilfe in der Pandemie: TOTAL unterstützt Berliner Stadtmission und DRK Stuttgart
26. Februar 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Für Menschen in Not ist gerade die Winterzeit mit vielen Gefahren verbunden. TOTAL unterstützt daher lokale Hilfsangebote mit Geldspenden. In diesem Winter spendete die TOTAL Mineralöl GmbH 4000€ für die Kältehilfe. Ein Blick auf die Arbeit der Berliner Stadtmission und des DRK Stuttgart-Feuerbach. » Weiterlesen
Thermoplus klimaneutral – Waldschutz in Peru
18. Februar 2021
Aktuelles / Heizölkauf Beratung
Mit klimaneutralem Heizöl gelingt jedem Heizölkunden der Einstieg in die Energiewende zu bezahlbaren Preisen. Regelmäßig kommen neue Klimaschutzprojekte hinzu, die durch den Kauf von thermoplus klimaneutral unterstützt werden. Ein Blick nach Peru » Weiterlesen