Heizölpreis sinkt weiter, Abwarten am Ölmarkt

Am Ölmarkt herrscht Zurückhaltung. Die Ölpreise pendelten gestern um ihren Eröffnungskurs. Eine leichte Abwärtsbewegung zeigten die Gasölnotierungen. Da auch der Euro weiter an Wert gewinnen konnte, werden die Heizölpreise heute erneut sinken.

Der Ölmarkt wartet auf die Atomverhandlungen mit dem Iran. Der Ölpreis zog gestern sofort an, als der iranische Präsident den Westen vor überzogenen Anforderungen zur Einschränkung des iranischen Atomprogramms warnte. Allerdings herrscht vor dem Ende der Verhandlungen weitgehend Zurückhaltung. Das Risiko für Händler auf steigende Preise zu setzen ist hoch. Sollte das Embargo gegen den Iran gelockert werden, würden die Ölpreise deutlich nachgeben.

Der Euro profitiert noch von den Äußerungen der künftigen Notenbankchefin Yellen. Die meisten Analysten erwarten jetzt den Ausstieg der Fed aus der Niedrigzinspolitik frühestens zum Ende des ersten Quartals 2014. Das bringt Verluste beim Dollarkurs.

Ihr Total Heizöl Team

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?