US Sanktionen gegen Russland lassen Ölpreise wieder anziehen

Ein schärferer Ton in der Sache und die Ankündigungen von Sanktionen durch die USA gegen Russland, ließen die Ölpreise wieder gegen das Niveau der Vortage klettern.

Hatten die Händler in den letzten Tagen die Situation in der Ukraine als weniger bedrohlich bewertet, so wurden die Risikoprämien nun doch wieder aufgerufen. In der Nacht zum Freitag  zogen die Notierungen wieder an.  Die durch die USA gegen Russland verhängten Sanktionen und die Ankündigung  eines Referendums zur Abspaltung der Krim von der Ukraine, ließen die  Befürchtungen eines esskalierden Konfliktes wieder erwachen und die Ölpreise steigen. Alleine ein erstarkender Euro vermochte zu bremsen.

Die Ölpreise bewegen sich im Spannungsfeld der politischen Ereignisse und der fundamentalen wirtschaftlichen Situation.
Wir gehen für heute von festeren Ölpreisnotierungen aus.  
 

Hier finden Sie heizoel.total.de auf Google+

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?