Gasöl-Notierungen sinken, Heizölpreise geben weiter nach

Im gestrigen Handelsverlauf haben die Gasölpreise deutlich nachgegeben. Das sorgt gemeinsam mit dem weiter gestiegenen Eurokurs für günstigere Heizölpreise.

Die Gasölnotierungen und der Preis für die europäische Ölsorte Brent haben gestern deutlich nachgegeben. Auslöser waren technische Faktoren kombiniert mit der Erwartung der Händler, dass die Raffinerie-Auslastung in den USA weiter zunimmt.

Die höhere Raffinerie-Auslastung wird erwartet, da in der Regel vor dem Jahresende aus steuerlichen Gründen Lagerbestände reduziert werden. Die enorm hohen US Rohölbestände abzubauen geht nur über die Verarbeitung, der Export von Rohöl ist per Gesetz verboten.

In der Folge steigen die Bestände an Heizöl und Diesel. Diese können im Gegensatz zum Rohöl exportiert werden und belasten daher die Preise für Gasöl in Europa. Auch der Preis für Brent sinkt, denn höhere Importmengen bedeuten auch, dass weniger Öl in Europa raffiniert werden muss.

Die Kombination aus günstigeren Gasölpreisen und steigendem Eurokurs bringt uns heute einen deutlichen Abschlag beim Heizölpreis.

Ihr Total Heizöl Team

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?