Leichte Gegenbewegung am Ölmarkt, Heizölpreis steigt

Heizoelpreis-gestiegen-09072015

Die Ölpreise zeigen aktuell eine leichte Gegenbewegung zum Preisverfall der letzten Tage. Die Heizölpreise erwarten wir heute leicht steigend. Insgesamt ist jedoch nicht mit einer nachhaltigen Aufwärtsbewegung zu rechnen.

Ölpreisentwicklung

Der Preis der europäischen Referenzsorte Brent stabilisiert momentan um die 58 US-Dollar pro Barrel. Die für die inländischen Heizölpreise entscheidende Notierung von ICE Gasoil liegt bei 530 US-Dollar pro Tonne.

Die Ölpreise zeigen damit aktuell eine eher feste Tendenz, nach den enormen Preisverfall seit Beginn des Monats. So sanken die Notierungen für Brent im Juli über 13 Prozent  und für ICE Gasoil um fast 11 Prozent.

Es gibt mehrere Faktoren, die als Ursache für den Preisrutsch genannt werden können. Eine ansteigende US Ölproduktion und Anzahl von Ölbohranlagen, die Atom-Verhandlungen mit dem Iran, höhere Exporte der OPEC im Juni sowie die Griechenlandkrise und Kurseinbrüche an den Aktienmärkten in China

Preis-stützend wirkt laut Analysten vor allem die starke Nachfrage in den USA. Durch die Fahrsaison im Sommer war vor allem die Benzinnachfrage zuletzt ein stützender Faktor für die Ölpreise. Da die neuesten Daten der amerikanischen Ölbestände eine Zunahme sowohl beim Rohöl als auch beim Benzin zeigten, könnte auch dieser Faktor an Gewicht verlieren.

Entwicklung Eurokurs

Der Eurokurs liegt aktuell weiter über 1,10 US-Dollar und nähert sich der 1,11er Marke. Die Gewinne des Euro werden vor allem mit der besseren Börsenstimmung in China begründet. Nach anhaltenden kräftigen Verlusten erholen sich die Aktienkurse nach Eingriffen der Regierung wieder spürbar.

Heizölpreisentwicklung

Der Heizölpreis wird heute erstmals im Juli etwas ansteigen. Im bundesweiten Schnitt kostet der Liter Heizöl etwas unter 61 Cent, bei einer 3.000 Liter Standard-Lieferung. Die weiche Tendenz bleibt aber grundsätzlich erhalten.

Unser Tipp: Nutzen Sie unsere Services für eine regelmäßige Preisbenachrichtigung. Gerade wenn sich der Tankinhalt dem Ende zuneigt, können Sie so auch von kurzfristigen Preisnachlässen profitieren. Das Auf- und Ab der Ölpreise in den vergangenen Wochen zeigt, dass sich auch innerhalb einer Woche erhebliches Sparpotenzial beim Heizölkauf ergeben kann.

Eine Übersicht über die regionale Heizölpreisentwicklung finden Sie hier: TOTAL Heizölpreise

 

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?