Heizöl News: blickt man auf die Nachfrageentwicklung, bleibt der Markt unstabil

7. April 2021, Sefana Boucherit

Der Heizoelpreis ist konstant

Obgleich der Nachfrageausblick in den USA positiv ist, so verschlechtert sich die Lage in Europa und Indien aktuell weiter.
Viel Unsicherheit verbleibt im Markt, die sich auch in den Preisen widerspiegelt.
Dementsprechend unentschlossen entwickeln sich die Ölpreise.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick  

 

  • OPEC+ steigert Produktion um über 2 Mio. B/T
  • Brent bei 62,88 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 499,00 US-Dollar  
  • Euro bei 1,1872 US-Dollar 

 
Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute? 

 

  • Heizölpreis bei 64,75 Euro / 100L  

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 64,75 Cent pro Liter Heizöl. Am Dienstag lag der Heizölpreis bei 64,79 Cent pro Liter.

Einflussfaktoren auf den Ölpreis 

  Kalifornien plant Öffnung der Wirtschaft
  WF korrigiert globale BIP Erwartung nach oben
  OPEC+ beschließt Steigerung der Ölproduktion ab Mai
  Iran: "konstruktive" Sondierungsgespräche
 Lockdown-Verlängerung in Deutschland und strenger Lockdown in Frankreich
 Covid: Hohe Infektionszahlen in Indien und Europa

 

 

Uneindeutige Zahlen sorgen für Unsicherheit

Jüngste Daten über die weltweite Ölnachfrage spiegeln ein gemischtes Bild wider: Während die Nachrichten auf amerikanischer Seite und im Großbritannien positiv sind, ist das Bild in Europa düsterer, wo Regierungen aktuell die Lockdowns-Regeln verschärfen. Der Markt bleibt sehr volatil und die Zahlen der Nachfrageentwicklung nicht ganz eindeutig.

Dies trifft auch Indien zu; der drittgrößte Rohölimporteur der Welt ist aktuell stark von der Pandemie betroffen. Kein Zufall also, dass die Preiskurven der Entwicklung des globalen Pandemie-Geschehens und Infektionszahlen zu folgen schienen. Seit Mitte März ist beispielweise der Preis für Brent sehr volatil und hat sich nie mehr als zwei Tage in Folge in dieselbe Richtung bewegt. Die Aufhebung der Lockdowns in einigen Ländern wird also von den Marktteilnehmern als Zeichen für eine mögliche Rückkehr zur Normalität aufmerksam verfolgt.

Verhandlungen in Iran zu einem neuen Atomabkommen

Die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer richtet sich aber auch auf den Iran, wo viel auf dem Spiel steht. Mit Spannung werden die Verhandlungen zum iranischen Atomprogramm verfolgt. Das Bevorstehen der Präsidentschaftswahlen könnte eine entscheidende Rolle für einen schnellen und positiven Abschluss der Verhandlungen spielen. Die Ländervertreter der sogenannte Joint Commission formulieren derzeit ihre Forderungen. Ob die Verhandlungen weiterhin konstruktiv verlaufen, wird sich bei den nächsten geplanten Sondierungen am Freitag zeigen.

Welche Richtung der Markt als nächstes einschlägt ist aktuell schwer einzuschätzen, da es fundierte Argumente in beide Richtungen gibt. Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit und kaufen Sie noch heute Heizöl zu moderaten Preisen.

 

API-Bericht-US-Ölmarkt-Kalenderwoche-14-210121 // Alle Angaben ohne Gewähr

Ölpreise an der Warenterminbörse:  

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 62,88 US-Dollar. Der Vergleichswert vom Montag betrug 62,61 US-Dollar.

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 499,00 US-Dollar. Der Vergleichswert am Dienstag lag bei 498,25 US-Dollar.

 

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 07.04.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

 

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell  

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Preisbenachrichtigung und den Heizöl-Wunschpreis.

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

 

Sefana Boucherit – Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de

Aktuelles und Tipps

1 / 198
Heizöl-Rückblick März 2021: Unsichere Marktlage führt zu schwankenden Ölpreisen
5. April 2021
Aktuelles / Heizölkauf Beratung
Ist das Ölangebot wirklich knapp? Erholt sich die Nachfrage tatsächlich? Der März war ein Handelsmonat mit vielen Fragezeichen. Das schlug sich in sichtbar schwankenden Ölpreisen nieder. Die OPEC-Entscheidung, der Nahe Osten, die Pandemie-Situation und die Blockade des Suezkanals standen im Fokus. » Weiterlesen
Heizöl im Vergleich – Welches Heizöl passt zu mir?
23. März 2021
Aktuelles / Heizölkauf Beratung
Die nächste Heizölbestellung steht an und Sie möchten sich einen Überblick verschaffen, für welches Heizöl Sie kaufen sollten? Um bei Ihrer Bestellung zu wissen, welches Produkt Ihren Anforderungen entspricht und für Ihre Ölheizung geeignet ist, vergleichen wir für Sie unsere TOTAL Heizölprodukte. » Weiterlesen