Saudi-Arabien senkt Verkaufspreise für Rohöllieferungen, Heizöl wieder günstiger

Die Heizölpreise sind heute wieder ein Stück gesunken. Zum einen konnte sich der Euro von den Verlusten der letzten Wochen etwas erholen, zum anderen haben sich die Ölpreise an den Börsen seit gestern wieder nach unten orientiert. Grund für die abrupte Abwärtsbewegung war die Veröffentlichung der Verkaufspreise aus Saudi-Arabien.

Am Ölmarkt war bis gestern wenig Bewegung, da man die Entscheidung aus Saudi-Arabien zu den Verkaufspreisen für Lieferungen im Dezember abwartete. Als diese dann gestern Abend veröffentlicht wurden, gaben die Ölpreise deutlich nach.

Saudi-Arabien hat die Verkaufspreise für Lieferungen in die USA gesenkt und für Lieferungen nach Europa und Asien erhöht. Experten vermuten, dass die Preissenkung dazu dient den Marktanteil in den USA zu halten. Da zuvor bereits vermutet wurde, dass die Preise für Asien und Europa steigen werden, hatte die Bestätigung dessen wenig stützenden Einfluss an den Ölbörsen.

Interessant ist nun zu beobachten, ob und wieweit sich die anderen OPEC-Länder Saudi-Arabiens Entscheidung anschließen. Grundlegend sollte der Fokus aber weiterhin auf der Entscheidung zur  Gesamtförderquote der OPEC beim Treffen am 27. November 2014 liegen.

Die Heizölpreise sind heute wieder günstiger. Der Euro liegt aktuell bei 1,2515 US-Dollar und damit etwas höher als am Vortag. Dazu begünstigten die gesunkenen Ölpreise heute Abschläge bei den Heizölpreisen.

Eine Übersicht über die regionale Heizölpreisentwicklung finden Sie hier: TOTAL Heizölpreise

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?