Mögliche Produktionskürzungen der OPEC im Gespräch, Euro fällt weiter

Gestern Abend hat die EU neue Sanktionen gegen Russland verhandelt. Mit der Umsetzung wird bisher aber noch gezögert. Der globale Angebotsüberschuss an Öl scheint sich zu verstärken. Nun ist eine mögliche Produktionskürzung der OPEC-Länder im Gespräch. Der Euro hat seine Talfahrt von letzter Woche wieder aufgenommen und liegt aktuell bei 1,2873 US-Dollar. Die Heizölpreise sind daher leicht steigend zu erwarten.

Die Marktteilnehmer schauen weiterhin auf die Lage in der Ukraine. Gestern Abend konnte sich die EU zwar auf neue Sanktionen gegen Russland einigen, verabschiedet wurden diese jedoch noch nicht. Begründet wird die Verzögerung damit, dass die Waffenruhe zwischen den russischen Separatisten und der Ukraine wohl noch aufrecht erhalten wird.

Die Versorgungslage am Ölmarkt ist weiterhin sehr komfortabel. Nicht nur Libyen sondern auch Russland verfolgt aktuellen Berichten zufolge die Zielsetzung, seine Ölproduktion in naher Zukunft anzukurbeln.

Von den OPEC-Ländern dürfte diese Entwicklung auf Dauer kritisch gesehen werden. Bereits seit einer Weile vermuten Marktteilnehmer, dass die OPEC ihre Produktion kürzen wird, wenn der Preis für die europäische Rohölsorte Brent unter die 100 Dollar-Marke sinkt. Damit würde man das Angebot drosseln und den Preis hoch halten.

Aus China wurden gestern die aktuellen Konjunkturdaten veröffentlicht. Die Zahlen sprechen insgesamt für einen Rückgang der Öl-Nachfrage. Der Markt kann die großen verfügbaren Mengen nicht aufnehmen. Das hat zur Folge, dass Kontrakte mit kurzer Laufzeit zu sehr niedrigen Preisen gehandelt werden. Händler nutzen diese Möglichkeit um ihre Lager zu füllen. Die gute Versorgungslage wird damit noch einmal unterstrichen, was die Ölpreise drückt.

Die Heizölpreise sind heute jedoch wieder leicht gestiegen. Ausschlaggebend dafür sind vorrangig die Währungsverluste beim Euro.

Eine Übersicht über die regionale Heizölpreisentwicklung finden Sie hier: TOTAL Heizölpreise

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?