Ölpreise zum Wochenauftakt fester, Atomabkommen und OPEC-Treffen im Fokus

Die Ölpreise sind zum Wochenauftakt etwas fester. Ende letzter Woche hat China sein Zinsniveau gesenkt, was den Ölpreisen Auftrieb gab. In dieser Handelswoche stehen das Atomabkommen mit dem Iran und das Treffen der OPEC im Fokus. Die Heizölpreise sind etwas gestiegen. Verstärkt wurde die Aufwärtsbewegung durch den schwachen Eurokurs, der unter die 1,24-Dollar-Marke gesunken ist.

China hatte zum Wochenende unerwartet sein Zinsniveau gesenkt, was einen preisstützenden Einfluss auf die Ölpreise hatte. Da China der zweitgrößte Ölverbraucher weltweit ist, ist das Öl für die Wirtschaft besonders wichtig. Durch die Zinssenkung könnte die Konjunktur wieder wachsen, wenn entsprechende Investitionen getätigt werden. Folglich würde auch Chinas Ölnachfrage wieder ansteigen.

Anfang der vergangenen Woche rechneten die wenigsten Marktteilnehmer mit einem Beschluss der OPEC für eine Senkung der Förderquote. Allmählich scheint dies aber nicht mehr so abwegig zu sein. Venezuela hat sich klar für eine Produktionskürzung ausgesprochen und Saudi-Arabien würde sich dem anschließen. Jedoch nur unter der Bedingung, dass die Kürzung von allen Mitgliedern getragen wird.

Heute schauen die Marktteilnehmer nach Wien. Man wartet auf Meldungen zum Ausgang der Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der 5+1 Gruppe. Die Verhandlungen sollen jedoch schwer vorangehen, sodass ein erfolgreicher Abschluss der Verhandlungen heute unwahrscheinlich bleibt. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit für eine Verlängerung der Verhandlungsfrist gestiegen.

Da der Iran seine Öl-Exporte durch die bestehenden Sanktionen stark drosseln muss, wäre ein erfolgreicher Verhandlungsabschluss ein bedeutender Indikator für die Entwicklung der Ölpreise. Bei einer Einigung würden auch die Sanktionen gelockert werden und der Iran könnte seine Exportmengen in kürzester Zeit auf den Weltmarkt bringen und so das Überangebot verstärken.

Die aktuellen Heizölpreise sind weiterhin so günstig wie seit mehreren Jahren nicht mehr. Trotz der leichten Preissteigerungen ist im Moment ein guter Kaufzeitpunkt.

Eine Übersicht über die regionale Heizölpreisentwicklung finden Sie hier: TOTAL Heizölpreise

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?