Heizölpreise Freitag gestiegen, US Ölbestandsdaten erwartet

21. Oktober 2013

Am Freitagnachmittag stiegen die Ölpreise nach der Veröffentlichung von chinesischen Wirtschaftsdaten wieder an. Die chinesische Wirtschaft ist im dritten Quartal stärker gewachsen als in den beiden vorherigen Quartalen. Die aktuellen Heizölpreise starten dadurch mit Aufschlägen in die neue Woche.

Zu Beginn der Woche wird am Ölmarkt eher zurückhaltend agiert. Händler warten auf die Veröffentlichung von amerikanischen Wirtschaftsdaten. Diese konnten in der letzten Woche durch den „Government Shutdown“ nicht veröffentlicht werden.

Vor allem die US Ölbestandsdaten vom Department of Energy (DOE) stehen heute im Fokus. Erwartet werden Aufbauten bei den Ölbeständen. Je nachdem wie hoch diese ausfallen, wird die Reaktion der Ölpreise ausfallen. Morgen werden die amerikanischen Arbeitsmarktdaten für den September veröffentlicht, welche als Indikator für das weitere Vorgehen der Fed gelten. Die amerikanische Notenbank hat die zukünftige Geldpolitik von der Entwicklung des US Arbeitsmarktes abhängig gemacht.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?