Lage im Irak beeinflusst Ölpreise weiter, Heizölpreise steigen erneut

16. Juni 2014

Zu Beginn der Woche werden die Öl-Notierungen weiter von der angespannten Lage im Irak hoch gehalten. Der Heizölpreis startet mit festen Tendenzen in die neue Handelswoche. Der Konflikt zwischen dem irakischen Militär und der Terrorgruppe ISIS beeinflusst neben den Ölpreisen auch den Euro-Dollar-Kurs.

Die Lage im Irak bleibt instabile und angespannt. Finanzmärkte und Warenterminbörsen reagieren auf die Konflikte zwischen dem irakischen Militär und der Terrorgruppe ISIS. Händler berechnen hohe Risikoprämien auf die europäische Rohölsorte Brent, was dessen Preis in die Höhe treibt. Aus Befürchtung vor einem Ausfall der irakischen Öl-Exporte decken sich Marktteilnehmer mit Öl ein.

Analysten gehen jedoch nicht von Ausfällen der Öl-Produktion und des Exportes im Irak aus, da sich die Ölfelder im Norden des Landes in kurdischer Hand befinden und die Ölfelder im Süden sich derzeit weit weg von den Kämpfen befinden. Kurdische Milizen nutzen unterdessen die Unruhen und bauen ihre Machtposition an den Ölfeldern im Norden aus. Damit sind die Pläne des Iraks zum Ausbau der Ölproduktion fraglich. Der Irak wollte bis Ende des Jahres die Ölförderung deutlich ausbauen und bis 2016 von derzeit 3,5 Mio. Barrel/Tag auf 7 Mio. Barrel pro Tag erhöhen. Ein Großteil der benötigten Kapazität sollten die Ölfelder im Norden des Landes liefern, die nun fest in kurdischer Hand sind.

Die Ukraine bereitet sich aktuell auf ein Ausbleiben der Gaslieferungen aus Russland vor. Die EU hatte am Freitag einen Vorschlag zu einem vorläufigen Kompromiss bezüglich des Gaspreises gemacht, der von der Ukraine angenommen wurde. Die Ukraine wäre dann bereit, einen Teil der ausstehenden Zahlungen an Russland zu begleichen. Russland lehnte diesen Vorschlag jedoch ab.

Die Krise im Irak wird auch diese Woche das Preisniveau von Roh- und Heizöl bestimmen und im Fokus der Händler an den Börsen stehen. Zudem wird mit einem Gaslieferstopp aus Russland in die Ukraine gerechnet, was die Preise zusätzlich stützt.

Eine Übersicht über die regionale Heizölpreisentwicklung finden Sie hier: TOTAL Heizölpreise

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?