Ölbörsen volatil auf hohem Niveau

6. September 2013

Gestützt von einem festen Euro und einer höheren Risikoprämie aufgrund der möglichen Militäraktion gegen Syrien, stiegen gestern am späten Vormittag die Ölpreise wieder an.

Der Bürgerkrieg in Syrien ist auch auf dem G20 Gipfel in St. Petersburg ein wichtiges Thema. Bisher sind die Regierungschefs in dieser Frage aber noch zu keiner Einigung gekommen. Ein Angriff auf das Land würde aber in jedem Fall einen starken Anstieg der Ölpreise zur Folge haben.

Die positiven US Konjunkturdaten verhalfen dem Dollar zu neuen Hochs, da die FED sich nun tatsächlich veranlasst sehen könnte, ihre geldpolitischen Maßnahmen zurückzufahren. Der starke Dollar belastete seinerseits das Preisniveau an den Ölmärkten. Die EZB belässt ihren Leitzins erwartungsgemäß weiterhin bei 0,50%. Auch heute wird daher mit einem leichten Anstieg der Heizölpreise gerechnet.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?