Ölpreise im Auftrieb - Heizölpreise steigen weiter

Der Anstieg der Öl- und Heizölpreise setzt sich weiter fort. Für Euphorie an den Finanz- und Ölmäkten sorgten die positiven Signale im US Haushaltsstreit. Die Entführung des libyschen Premierministers und die Abschaltung der Trans Niger Pipeline verteuerte die europäische Ölsorte Brent zusätzlich.

In den US Haushaltsstreit kommt Bewegung. Das Angebot der Republikaner für eine bedingungslose sechswöchige Anhebung der Schuldenobergrenze wird an den Finanz- und Warenterminmärkten als erster Durchbruch bewertet. Beide Parteien gewinnen Zeit, um sich auf einen neuen US Haushalt zu einigen. Die amerikanische Staatspleite wäre vorerst verhindert. Der Ölpreis folgte nach Bekanntwerden des Angebots den Kurssprüngen an den Finanzmärkten.

Der Dollarkurs konnte bisher nicht von der Situation profitieren. Der feste Euro kann jedoch den Anstieg des Ölpreises nicht kompensieren, so dass auch heute steigende Heizölpreise zu erwarten sind.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?