Ölpreise tendenziell fester

Nachdem die Woche direkt mit einer Bewegung der Märkte nach oben startete, konsolidierten die Ölpreise ohne größere Ausschläge im Fortlauf des Tages.

Richtungsweisenden Konjunkturdaten wurden nicht veröffentlicht. Technisch motivierte Käufe bei leicht bullisher Charttechnik verhalfen den Ölpreisen ihre Tageshochs zu erreichen. Etwas Unterstützung kam auch von dem schwächeren Dollar gegen Euro und den ergebnislos zu Ende gegangenen Verhandlungen um das iranische Atomprogramm.

Die Wirtschaftsleistung von China und damit verbunden der Ölkonsum, werden an den internationalen Ölmärkten immer wieder zum Thema. Heute geht in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt eine mehrtägige Sitzung über den Umbau und die Modernisierung des Landes zu Ende. Der Ausgang wird von den Marktteilnehmern mit Spannung erwartet.

Die Marktlage zu den Ölpreisen wird Fundamental neutral bewertet, da stützende Konjunkturdaten aus USA und China berichtet wurden. Die OPEC korrigierte die Schieferölförderung in Nordamerika nach oben. Die US Rohölimporte verringerten sich und entlasteten somit den Druck auf die Ölmärkte.

Heute werden feste Heizölpreise erwartet.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?