Öl Futures auf Langzeithoch – Preisanstieg erwartettieg erwartet

28. August 2013

Die Intervention des Westens in Syrien aufgrund des bestätigten Chemiewaffeneinsatzes erscheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

Spekulative Short-Positionen wurden glattgestellt, während Produzenten sich über den Futures Markt mit neuen Long-Positionen gegen mögliche Lieferengpässe absicherten. Charttechnisch wurden gleich mehrere Widerstangsbereiche durchbrochen und die Preisrallye begann. Die Futures stiegen auch in der Nacht weiter an. Brent und Gasoil markierten neue 6-Monatshochs. Der WTI Ölpreis kletterte auf den höchsten Stand seit Anfang Mai 2011.

Die Wahrscheinlichkeit von tatsächlichen Lieferausfällen aufgrund des Syriens Konfliktes wird aber eher als gering eingeschätzt. Bleiben die Transitwege des Öls auch bei einer militärischen Intervention gesichert und frei von Störungen, dürfte die Risikoprämie auch schnell wieder ausgepreist werden. Aktuell ziehen die Heizölpreise am Morgen kräftig an.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?