Öl- und Heizölpreise steigen kurzzeitig

13. Juni 2013

Zum Abend des Vortages stieg der Ölpreis wieder an, nachdem die IEA in ihrem Monatsbericht einen starken Anstieg der Raffinerie-Auslastung im nächsten Quartal prognostizierte.

Der recht kräftige Anstieg war aber selbst für Analysten kaum zu erklären, da der IEA Prognose immer noch die fehlende Nachfrage nach Ölprodukten gegenüber steht. Die Sommernachfrage nach Benzin in den USA scheint „enttäuschend“ auszufallen und auch die weltweite wirtschaftliche Entwicklung spricht eher für einen geringeren Ölverbrauch. Dem gegenüber steht die steigende Ölproduktion der OPEC und Nicht-OPEC Länder. Da sich auch der Euro wieder stabilisiert hat, rechnen wir heute Morgen zwar mit steigenden Heizölpreisen, erwarten aber im Tagesverlauf eine Gegenreaktion. Allerdings ist ein deutlich sinkender Heizölpreis vor dem Wochenende momentan eher unwahrscheinlich.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?