Ölpreis und Euro etwas fester

Nach den massiven Verlusten zum Ende der letzten Wochen, konnten sich die Ölpreise an den internationalen Warenterminmärkten gestern wieder etwas erholen.

Gleiches gilt für den Euro, sodass es am heimischen Heizöl-Markt heute wohl keine größeren Veränderungen geben wird. Am Devisenmarkt konnte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar im gestrigen Handelsverlauf stabilisieren und im späten US-Handel sogar leicht zulegen. Unklarer sind die Aussichten am Ölmarkt. Nach wie vor ist die künftige Geldpolitik der US-Notenbank das bestimmende Thema, aber auch die Sorgen um die chinesische Ölnachfrage belasten aktuell die Ölmärkte.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?