Ölpreis verharrt auf hohem Niveau, Heizölpreis gibt leicht nach

29. November 2013

Am gestrigen „Thanksgiving“ Feiertag in den USA zeigten sich die Ölpreise weitgehend unverändert. Die aktuellen Heizölpreise geben trotzdem leicht nach, da der Euro seine Gewinne gegenüber dem Dollar ausbauen konnte.

Die Börsen waren gestern nur verkürzt geöffnet, sodass sich das Geschehen hauptsächlich auf Europa konzentrierte, wo die Veröffentlichung von aktuellen Wirtschaftsdaten anstand. Hier gab es keine großen Überraschungen. Die Arbeitslosenquote liegt unverändert bei 6,9 Prozent. Allerdings steigt die Geschäfts- und Verbraucherstimmung in der Eurozone. Der Euro konnte durch die doch recht ermutigenden Konjunkturdaten erstmals seit vier Wochen wieder die 1,36-iger Marke knacken.

In der Summe sind es gute Vorgaben für unsere Heizölpreise, die mit leichten Abschlägen in den Tag starten werden.

Ihr Total Heizöl Team

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?