Weiterhin hohes Niveau der Öl- und Heizölpreise

26. August 2013

Meldungen von neuen Anschlägen im Libanon schüren die Angst, dass die Konflikte in Syrien zunehmend
auch andere ölproduzierende Länder in der Region erfassen.

Der Giftgasangriff in Syrien könnte zu einer militärischen Intervention der Staatengemeinschaft führen und die Stabilität der Region beeinträchtigen.

Marktteilnehmer an den Ölbörsen erhöhen die Risikoprämien auf Öl Futures. Auch die undurchsichtige Geldpolitik der US Notenbank FED hält die Volatilität der Finanzmärkte hoch. Die Handelswoche startet daher mit leichten Aufschlägen auf den Heizölpreisen.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?