Ein milder Winter ist keine Sparmaßnahme

Mietnebenkosten © Marco2811 / fotolia.com

In den Medien schon als eines der teuersten Heizjahre angekündigt, präsentierte sich 2013 gerade für Heizölkunden weniger kostenintensiv als erwartet. Günstige Faktoren wie milde Temperaturen und ein geringerer Ölpreis wirkten sich positiv auf die Heizkosten aus. Aber gerade Faktoren wie Wetter und Marktlage unterliegen Schwankungen, die außerhalb des eigenen Einflussbereiches liegen. Deswegen empfehlen wir Ihnen: Lieber selber aktiv werden, um die Heizkosten zu reduzieren. - März 2014

Das letzte Jahr hat gezeigt wie stark die Nebenkosten schwanken können. Anfangs noch als eines der teuersten Heizjahre kritisiert – hat sich diese Prognose zum Jahresende dank externer Faktoren gewendet. Denn mildes Wetter und ein schwächerer Ölpreis sorgten für weniger Heizkosten.

Darüber sind Ölheizungsbesitzer, genau wie Mieter in Gebäuden mit Ölheizungen, sicher erfreut. Allerdings ist das Sparen auf Grund dieser nicht-beeinflussbaren Komponenten wie ein Glücksspiel: Die Heizkosten können bei günstiger Preislage sinken, aber andersherum ist es genauso gut möglich, dass höhere Ausgaben durch beispielsweise längere Kälteperioden entstehen.

Gerade beim Heizsystem gibt es sinnvollere Wege, um sein Geld für eine sparsame Zukunft selber in die Hand zu nehmen. Dadurch können Sie unabhängig Ihre Kosten senken.

Dank Modernisierung auch langfristig weniger Heizen

Um seinen Energiebedarf auch dauerhaft zu senken, ist es sehr viel effektiver eine Modernisierung in Betracht zu ziehen. Gerade in diesem Bereich gibt es verschiedene Varianten, mit denen Sie bares Geld sparen können. So ermöglicht beispielsweise der Austausch eines alten Heizkessels eine Einsparung von bis zu 30 Prozent Heizöl. Aber auch einfache Sanierungsmaßnahmen wie der hydraulische Abgleich oder das Ersetzen der alten Umwälzpumpe durch ein neues Modell kann die Haushaltskasse zukünftig aufbessern.

Planen Sie also lieber selbst, wenn es um das Sparen der Heizkosten geht. Nur so gehen Sie sicher, dass Sie zukünftig nicht von den Launen der Natur abhängig sind, um günstiger zu heizen.

Auch auf unserer Webseite unterstützen wir Sie gerne bei den Vorbereitungen verschiedener Modernisierungsmaßnahmen. So können Sie zum Beispiel in unserem 3-Teiler zum energetischen Sanieren wichtige Informationen zu diesem Thema nachlesen. Der TOTAL Energiesparrechner zeigt Ihnen Einsparpotenziale der verschiedenen Maßnahmen sowie aktuelle Förderprogramme.

Hier finden Sie heizoel.total.de auf Google+

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?