Frühling für die Heizung – Was Sie beachten sollten

Heizung Frühling © drubig-photo / fotolia.com

Der Frühling steht in den Startlöchern und mit ihm das Ende der Heizperiode. Einfach abdrehen und gut? Ganz so einfach ist es nicht, denn häufig schwanken die Temperaturen im Frühling stark. So wird die Ermittlung der optimalen Raumtemperatur und mit ihr des effizientesten Heizverhaltens häufig zur Herausforderung.

Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, damit der doch eigentlich schon warme Frühling nicht zur Heizkostenfalle wird.

Der wichtigste Rat für den Frühling ist, die Heizung nicht vorschnell komplett abzuschalten. Sinken die Temperaturen dann doch wieder, braucht die Heizung sonst zusätzliche Anschub-Energie, um wieder ausreichend zu heizen. Und dies treibt Ihre Heizkostenabrechnung unnötig in die Höhe.

Der Frühling ist der optimale Zeitpunkt, sich einmal grundsätzliche Gedanken über die Heizanlage zu machen. Heizungs-Check, Wartung und der Schornsteinfegerbesuch stehen jetzt an. Darüber hinaus sollten Sie  auch Ihren Öltank und Grenzwertgeber inspizieren lassen. Letzterer hat die Aufgabe, ein Überfüllen des Heizöltanks zu verhindern. Er ist also unverzichtbar beim Heizöltanken und ab einer Tankfüllmenge von mehr als 1.000 Litern auch gesetzlich vorgeschrieben.

Eine Reinigung des Heizöltanks sollte alle sieben bis zehn Jahre durchgeführt werden – am besten natürlich, wenn der Tank so leer wie möglich ist. Daher ist im Frühling Obacht geboten: Vor einer eventuellen Heizöl-Nachbestellung sollten Sie prüfen, ob nicht eine Tankreinigung ansteht.

Wer gar über die Modernisierung  seiner Ölheizung nachdenkt, ist auch gut beraten, jetzt mit dem nahenden Ende der Heizperiode diese Gedanken zu konkretisieren. Sie können Angebote einholen und sich unverbindlich beraten lassen, ehe dann im Sommer die „Modernisierungszeit“ kommt. Selbstverständlich können Sie sich auch bei uns online informieren. In unserer dreiteiligen Serie lesen Sie, worauf es bei der Heizungsmodernisierung ankommt: Energetische Sanierung

Hier finden Sie heizoel.total.de auf Google+

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?