Deutliche Abschläge beim Heizölpreis

7. Juli 2015

Heizölpreis gefallen 07072015

Der Preis für Heizöl erreicht heute ein Niveau, das es zuletzt im Februar gegeben hatte. Begründet liegt der Preisabschlag durch die nochmals gesunken Roh- und Gasoilnotierungen. Der Eurowechselkurs zeigt sich weiterhin etwas verunsichert und notiert aktuell bei etwa 1,10 US Dollar.

Ölpreisentwicklung

Nach dem „Nein“ der Griechen zu den Vorschlägen der Gläubiger des Landes beim Referendum am Sonntag fallen die Preise für Roh-und Gasoil weiter. Der Preis für die europäische Referenzsorte Brent beträgt derzeit etwa knapp 58 US Dollar pro Barrel. ICE Gasoil notiert momentan bei 537 US Dollar pro Tonne und liegt damit etwa 13 US Dollar unter den Preisen zu gestern Mittag.

Am Montag verliefen die Roh-und Gasoilpreise schon in der ersten Tageshälfte eher weich, fielen am Nachmittag dann aber deutlich ab. Mehrere Meldungen der letzten Tage wirken sich momentan preisdrückend auf die Notierungen an den Ölbörsen aus. Zum Einen die Aussicht auf ein ansteigendes Angebot an Rohöl, im dem Falle, dass sich der Iran mit der 5+1 Gruppe im Atomabkommen einigt. Des Weiteren wird die Förderung auch durch den in der letzten Woche gemeldeten Anstieg der US Ölbohranlagen tendenziell weiter steigen. Auf der anderen Seite weckte Griechenland zuletzt die Nachfragesorgen des Euroraumes durch die Ablehnung der Reformvorschläge seiner Geldgeber.

Die bereits verlängerte Verhandlungsfrist um das Atomabkommen mit dem Iran wird in der kommenden Nacht ablaufen. Die Aussichten für eine Einigung seien laut Analysten recht wahrscheinlich. Die Deadline für eine Einigung könnte laut den Verhandlungsparteien jedoch auch noch ein weiteres Mal verschoben werden.

Heute sollen Staats- und Regierungschefs in Brüssel zusammenkommen und über die aktuelle Lage Griechenlands beraten. Laut der Chefin des Internationalen Währungsfonds hieß es, dass für Griechenland aufgrund der noch immer ausstehenden Kreditrate in Höhe von etwa 1,5 Milliarden Euro momentan keine weiteren Finanzhilfen in Aussicht stehen würden. Auch die EZB wolle momentan keine weiteren Zugeständnisse für Notkredite machen. Seit letztem Montag sind die Banken des Landes aufgrund der angespannten Liquiditätssituation nun schon geschlossen und sollen es bis mindestens Mittwoch auch weiterhin bleiben. Die tägliche Bargeldauszahlung wurde auf 60 Euro je Bürger täglich begrenzt.

Am Nachmittag stehen heute die US Bestandsveränderungen des API an. Außerdem sollen Daten der US-Handelsbilanz bekannt gegeben werden.

Entwicklung Eurokurs

Der Eurokurs stieg gestern bei etwa 1,1005 US Dollar in den Handel ein und verließ diesen etwas gestärkt bei 1,1050 US Dollar. Im Laufe des Dienstagmorgens verlief er bereits wieder in die entgegengesetzte Richtung. Für einen Euro bekommt man aktuell knapp 1,10 US Dollar.

Die Unsicherheit um die Zukunft Griechenlands wirkt sich, wenn bislang auch noch in einem überschaubaren Rahmen, auf den Euro-/Dollar-Kurs aus. Heute Morgen notierte er zeitweise um die 1,096 US Dollar, stabilisierte sich bis zum Mittag aber wieder etwas.

Gestern kamen Wirtschaftsdaten aus den USA, der Eurozone und Deutschland. Die deutsche Auftragslage in der Industrie zeigte sich im Mai zwar leicht rückläufig, jedoch nicht so stark wie erwartet, was wiederum überzeugte.

Der europäische Einkaufsmanagerindex fiel ebenfalls. Aus den USA kam der Einkaufsmanagerindex für Dienstleistungen, der mit einem Rückgang hinter den Erwartungen zurückblieb.

Heizölpreisentwicklung

Die sich weiter verbilligenden Preise für Roh- und Gasoil rufen auch am Dienstag deutliche Preisabschläge beim Heizöl hervor. Zu gestern ist dieser im Durchschnitt sogar über 1,60 Euro pro 100 Liter gefallen. Der Preis für eine 3000 Liter Standard-Lieferung beträgt im bundesweiten Durchschnitt heute 60,87 Euro pro 100 Liter. Damit erreicht er das Preisniveau vom Februar.

Unser Tipp: Nutzen Sie unsere Services für eine regelmäßige Preisbenachrichtigung. Gerade wenn sich der Tankinhalt dem Ende zuneigt, können Sie so auch von kurzfristigen Preisnachlässen profitieren. Das Auf- und Ab der Ölpreise in den vergangenen Wochen zeigt, dass sich auch innerhalb einer Woche erhebliches Sparpotenzial beim Heizölkauf ergeben kann.

Eine Übersicht über die regionale Heizölpreisentwicklung finden Sie hier: TOTAL Heizölpreise

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?