Heizöl News: Steigende Nachfrage stützt den Preis

4. Mai 2021, Sefana Boucherit

Der Heizoelpreis steigt

Aktuell richtet sich die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer auf die Wirtschafts- und Bestandsentwicklung in den USA. Die letzten Zahlen deuten nun darauf hin, dass die wirtschaftliche Genesung in vollem Gange ist.
Ob die Inflation wieder die Ölpreise unter Druck geraten lässt?

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute? 

· Heizölpreis bei 67,03 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 67,03 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der Heizölpreis bei 66,07 Cent pro Liter.


Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

·US-Nachfrage wieder zurück auf Vorkrisenniveau
·Indien ist von der zweiten Corona-Welle stark betroffen 
·Brent bei 67,53 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 542,00 US-Dollar 
·Euro bei 1,2036 US-Dollar

 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 Iran besteht auf Ende der US-Sanktionen
▲ US-Nachfrage wieder zurück auf Vorkrisenniveau

▼ CoVid19: hohe Infektionszahlen in Indien, Japan und Brasilien
 Rufe nach nationalem Lockdown in Indien werden lauter

 

Wie werden sich die Preise entwickeln?

Im Moment steigen die Preise angesichts der wachsenden Nachfrage nach Öl und des kurzfristigen Optimismus der Marktteilnehmer. Die Erwartungen sind groß, dass sich die US-Wirtschaft demnächst komplett wiederöffnet und zur Normalität zurückkehrt. Es rechnen viele mit einem Anstieg der Ölnachfrage bereits im Sommer: tatsächlich sind höhere Geschäfts- und Reiseaktvität sowohl als auch steigenden Bedarf an Kraftstoffen in Landwirtschaft in den Sommermonaten üblich. Sollte sich die US-Konjuktur zu schnell erholen, besteht aber die Gefahr einer Inflation. Ein zu starker Dollar würde aber die Marktteilnehmer zur Verzweiflung treiben, da es die in der US-Währung verhandelte Ölpreise verteuern würde. Genauso könnte die Erhöhung der Ölmenge auf dem Markt nach OPEC+ Entscheidung die Preise beeinflussen.

Es bleibt spannend, wie sich die Ölpreise und der Heizölmarkt entwickeln und wie schnell andere Länder ihr Vorkrisen Niveau wieder erreichen werden. Wir bleiben am Puls des Marktes und informieren Sie täglich über die Entwicklung in unser Heizöl News.
 


Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 04.05.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Preisbenachrichtigung und den Heizöl-Wunschpreis.

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

 

Sefana Boucherit – Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de