TOTAL möchten Ihnen dabei helfen Energie zu sparen

Energie ist wertvoll und sollte nicht unnötig verbraucht werden. Hier erfahren Sie, wie viel Heizöl Sie durch einzelne Modernisierungsmaßnahmen sparen können und wie diese aktuell gefördert werden.

Unsere Tipps zum Energie sparen sollen Ihnen dabei helfen auf vergleichsweise einfache Art und Weise Energie einzusparen.

 

Energiesparrechner

Am meisten Energie können Sie dann sparen, wenn die Wärme nicht unnötig verloren geht. Doch der Austausch der alten Ölheizung oder eine komplette energetische Sanierung des Gebäudes sind kostspielig. Sie denken über eine Modernisierung nach? Unser Energiesparrechner hilft Ihnen, das Sparpotenzial einzelner Maßnahmen zu ermitteln. Zusätzlich erhalten Sie eine Übersicht verfügbarer Fördermittel.

Zum
Energiesparrechner
 

 

Energiesparfilme

Viele weitere hilfreiche Tipps sowie praktische Anleitungen zum Energie sparen und senken der Heizkosten erhalten Sie in unseren Energiesparfilmen.

Zu den
Energiesparfilmen

 

Richtig heizen - Energie sparen

Wenn sie folgende Tipps zum richtigen Heizen beherzigen, können Sie Ihren Energieverbrauch senken:

  1. Lassen Sie Ihre Heizungsanlage mindestens einmal pro Jahr von einem Fachmann warten, um eine optimale Verbrennung sicherzustellen.
     
  2. Denken Sie über eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage nach. Öl-Brennwertheizgeräte sparen im Vergleich zu alten Heizkesseln bis zu 30% Energie.
     
  3. Leeren Sie Ihren Öltank nach einigen Jahren bis auf 15 - 20 Zentimeter. Damit vermeiden Sie übermäßig lange Lagerzeiten des Heizöls im Tank, die die Heizölqualität und somit den Wirkungsgrad vermindern können. Vorsicht: Den Tank niemals vollständig entleeren, da es sonst zu Störungen aufgrund des Ölmangels kommen kann.
     
  4. Achten Sie auf eine gute Wärmedämmung vor allem im Keller und unter dem Dach. Auch Fenster und Türen sollten gut abgedichtet werden. Doppelt verglaste Fenster reduzieren den Wärmeverlust gegenüber einfach verglasten Fenstern um die Hälfte. Dämmfolien hinter den Heizkörpern sorgen für zusätzliche Isolierung.
     
  5. Achten Sie auf die richtige Raumtemperatur. Jedes Grad weniger spart etwa 30 € im Jahr. Optimal ist eine Zimmertemperatur zwischen 18 und 21 Grad. In jeder Wohnung gibt es Räume, die oft viele Stunden lang nicht genutzt werden. Drosseln Sie die Temperatur in diesen Zimmern, vor allem auch nachts.
     
  6. Knackende oder gluckernde Geräusche in Ihren Heizkörpern weisen auf Luft hin. Luftblasen vermindern die Wärmeabgabe und kosten somit zusätzliche Energie. Ein Entlüftungsset bekommen Sie in jedem Baumarkt.
     
  7. Lüften Sie mehrmals am Tag für etwa 10 Minuten Dabei sollte das Fenster weit geöffnet sein. Frische Luft verteilt die Wärme besser als verbrauchte. Wichtig: Drehen Sie vor dem lüften die Heizung ab.
     
  8. Heizkörper müssen Ihre Wärme frei an den Raum abgeben Sie sollten deshalb keinesfalls verkleidet oder durch Möbel verstellt werden. Vermeiden Sie auch das Zuhängen mit Gardinen und das Trocknen von Wäsche auf den Heizkörpern.
     
  9. Schließen Sie Rolläden und Vorhänge möglichst über Nacht. Damit geht weniger Wärme über die Fenster verloren.
     
  10. Wir haben zusätzlich in unserer Kategorie Heizöl sparen viele weitere wertvolle Tipps für Sie zusammen getragen, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihre Heizkosten zu senken.
Aktuelles&Tipps zum
Thema Heizöl sparen