Aktuelle Heizölpreise – TOTAL-Wochenrückblick, 37. Kalenderwoche 2013

Heizölpreis gefallen - KW 37

In dieser Woche profitierten inländische Heizölkäufer von nachgebenden Ölpreisen. Die Fortschritte der Diplomatie im Syrienkonflikt ließen die entsprechende Risikoprämie beim Ölpreis deutlich abschmelzen. Im Wochendurchschnitt waren die Heizölpreise etwas günstiger als in der Vorwoche und deutlich günstiger als ein Jahr zuvor.

Nach dem in der Syrienfrage ergebnislosen G-20 Gipfel herrschte zum Wochenbeginn noch Unsicherheit an den Märkten. Der diplomatische Vorstoß die syrischen Chemiewaffen unter internationale Kontrolle stellen zu lassen, brachte spürbar sinkende Ölpreise. US Präsident Obama, dem derzeit auch die Rückendeckung für einen militärischen Alleingang fehlt, zeigte sich ergebnissoffen und ließ die Kongressabstimmung zur Syrienfrage verschieben. An den Ölbörsen reduzierte sich die Risikoprämie und auch die Heizölpreise konnten spürbar nachgeben.

Allerdings erkennt man noch keinen deutlichen Abwärtstrend bei den aktuellen Heizölpreisen. Zu schwer wiegen die Konflikte im Norden Afrikas sowie der Ausfall der libyschen Ölexporte. Jegliche Meldungen zu neuen Gewalttaten oder Anschlägen, wie zuletzt auf der ägyptischen Sinai Halbinsel, sorgen sofort für Nervosität am Ölmarkt.  

Positive Wirtschaftsdaten stützen das Preisniveau zusätzlich. Die befürchtete Rückführung der expansiven Geldpolitik durch die amerikanische Notenbank spielt aktuell eine untergeordnete Rolle. Durch die anhaltenden Versorgungsängste wird verstärkt auf kurzfristige Entwicklungen geachtet.

In der kommenden Handelswoche erwarten wir keinen deutlichen Rückgang beim Heizölpreis. Die diplomatische Lösung im Syrienkonflikt wird zunehmend in Frage gestellt, da selbst viele Experten nicht beschreiben können, wie die internationale Kontrolle und Vernichtung von Chemiewaffen in einem Bürgerkriegsland ablaufen könnte. Gute Wirtschaftsdaten, fehlende libysche Ölexporte, sich anbahnende Hurrikans im Golf von Mexiko und niedrigere Fördermengen der OPEC dürften sinkenden Heizölpreisen zusätzlich im Wege stehen.
 

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?