Heizöl News: Impfstoff-Optimismus an den Märkten, Heizölpreis im Aufwind

24. November 2020, Felix Schmidt

Optimismus am Markt setzt sich durch, Heizölpreis steigt - 24.11.2020

Bereits gestern deutete sich an, dass die Heizölpreise nach langer Hängepartie steigen. Vor allem die Aussicht auf eine baldige Zulassung der Corona-Impfstoffe ist Treiber dieser Entwicklung. Stützend wirkte sich auch Trumps Tweet aus, den Übergabeprozess an Biden
einleiten zu wollen.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • Impfstoff: Optimismus an den Märkten – Heizölpreis im Aufwind
  • Trump-Administration macht Weg für Übergabe an Biden frei
  • Brent bei 46,55 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 376,25 US-Dollar 
  • Euro bei 1,1853 US-Dollar

Heizölpreis heute

  • Heizölpreis bei 44,07 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 44,07 Cent pro Liter Heizöl. Am Montag lag der Heizölpreis bei 43,29 Cent pro Liter Heizöl.

Einflussfaktoren auf den Ölpreis:

 USA: Trump macht Weg für Biden frei, neue Verhandlungen über Konjunkturpaket, Notzulassung für Impfstoffe laut US-Experte bis Mitte Dezember möglich
 Saudi-Arabien meldet Anschlag auf Ölanlage
 USA: Neue Lockdowns geplant, US-Rohöllager füllen sich
 Ölproduktion in Libyen auf über 1 Mio. B/T gestiegen

Schon gestern hatte sich angedeutet, was sich heute fortsetzt. Die Ölpreise sind aktuell im Aufwind und davon wird auch der Heizölpreis getragen. Der Optimismus fußt auf den Fortschritten bei der Impfstoffentwicklung, nachdem auch AstraZeneca meldete, einen wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt zu haben. Diese Fortschritte wirken sich direkt risikomindernd an den Finanzmärkten aus und überlagern derzeit auch die Meldungen von weiterhin steigenden Infektionszahlen. Die Marktteilnehmer setzen darauf, dass die Impfstoffe es den Menschen in absehbarer Zeit ermöglichen, wieder vermehrt zu reisen, wodurch sich die Tourismusindustrie erholen würde und durch die gestiegene Mobilität von Flugzeugen und Schiffen letztlich auch die Ölnachfrage steigt. Die Preissignale für die europäische Rohölsorte Brent deuten derzeit, entgegen bisheriger Erwartungen, eine mittelfristig knapper werdende Angebotssituation an, was sich ebenfalls stützend auf die Ölpreise auswirkt. Ob sich diese sogenannte Backwardation-Position halten kann, hängt wesentlich auch von der Entscheidung der OPEC+ Gruppe über eine Verlängerung der Produktionskürzungen ab. Am 30. November wird die Gruppe im Rahmen ihrer Vollversammlung nicht mehr um eine klare Stellungnahme herumkommen, nachdem diese in den vergangenen Wochen aufgrund von Unstimmigkeiten zwischen einzelnen Mitgliedern immer wieder vertagt wurde. Zudem wird sich auch die weitere Entwicklung der Ölbestände in den USA auf die Preissignale für Brent auswirken.

Trump Administration leitet Übergabeprozess an Biden ein

Lange hatte der US-Präsident Trump die Übergabe seines Amts an den gewählten Nachfolger Joe Biden verzögert. Nun, so scheint es, hat die Trump-Administration Biden offiziell als Sieger der US-Präsidentschaftswahlen anerkannt. Damit kann der Übergabeprozess beginnen. Trump teilte via Twitter mit, dass er die Einleitung der Übergabe angeordnet habe. Allerdings würde er weiterhin versuchen, rechtlich gegen das Ergebnis der US-Wahlen vorzugehen. Für die Ölmärkte bedeutet diese Nachricht erst einmal, dass die Unsicherheit gesunken ist. Mit dem Amtsantritt Bidens werden die Chancen auf ein baldiges Corona-Hilfspaket wieder größer, was die Ölpreise mittelfristig stützen dürfte.

Saudi-Arabien bestätigt Angriff auf Ölanlage

Gestern Abend bestätigte Saudi-Arabien den Angriff auf eine von Saudi Aramco betriebene Ölanlage in Jeddah. Diese war offenbar von Huthi-Rebellen im Jemen durchgeführt worden, die vor weiteren Anschlägen warnten. Der Angriff hat zu einem Brand an einem Öltank in einer Kraftstoffverteilungsanlage geführt, wie das saudische Energieministerium meldete. Es handele sich um einen Akt des Terrorismus, der auf die Sicherheit und Stabilität der Energieversorgung der Welt abzielte. Man habe die Situation unter Kontrolle, Lieferungen seien durch den Angriff nicht in Gefahr, wie es von Seiten des Energieministeriums und Saudi Aramcos hieß. Die Huthi-Rebellen kämpfen seit Jahren gegen eine Militärallianz unter Führung von Saudi-Arabien, die die von den Vereinten Nationen anerkannte Regierung im Jemen unterstützt.

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 46,55 US-Dollar. Der Vergleichswert von Montag betrug 45,60 US-Dollar.

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 376,25 US-Dollar. Der Vergleichswert von Montag lag bei 367,25 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 24.11.2020 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Stellen Sie Ihre Heizöllieferung jetzt klimaneutral. Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus klimaneutral kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

TOTAL Heizöl Alexa Skill - Heizölsprachassistentenfunktion für Amazons Alexa

Felix Schmidt – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de

Aktuelles und Tipps

1 / 194
Klimaneutrales Heizöl – neues Projekt in Indien
18. Januar 2021
Aktuelles / Heizölkauf Beratung
Auch im Wärmesektor schreitet die Energiewende voran. Immer mehr Menschen entscheiden sich, besondere Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen, darunter viele Ölheizungsbesitzer. Klimaneutrales Heizöl bietet für sie die Möglichkeit, CO2-Emissionen über Klimaschutzprojekte auszugleichen. » Weiterlesen
Heizöl-Rückblick Dezember 2020: Impfstart, OPEC-Beschluss und Hoffen auf das neue Jahr
4. Januar 2021
Aktuelles / Heizölkauf Beratung
Zum Ende des Pandemie-Jahres 2020 nahmen die Ölpreise im Dezember noch einmal kurzfristig Fahrt auf. Der weltweite Impfstart, ein glimpflicher OPEC+-Beschluss zu Förderquoten sowie US-Konjunkturhilfen stützten die Kurse und schürten die Hoffnung, dass ab 2021 alles besser wird. » Weiterlesen