Heizölpreis steigt weiter, Ölpreise heute unter Druck

21. Februar 2014

Der Heizölpreis wird auch heute steigend in den Handel starten. Im Tagesverlauf könnten die Heizölpreise aber wieder nachgeben, da die Ölpreise durch die gestern Abend veröffentlichten DOE Bestandsdaten zunehmend unter Druck geraten.

Die Ölpreise zeigten sich im gestrigen Handelsverlauf weiter im Aufwärtstrend. Stützend wirkten sich die gewaltsamen Auseinandersetzungen in Venezuela aus. Zwar wurden die Ölexporte bisher nicht beeinträchtigt, am Markt wird aber das Risiko eingepreist, dass dies in Zukunft geschehen könnte.

Zum heutigen Handelsstart wirken jedoch die DOE Daten belastend für die Ölpreise. Die gestern Abend veröffentlichten US Ölbestandsdaten fielen in der Gesamtheit eher bearisch, also preissenkend aus. Die Rohölbestände in den USA haben entgegen den Erwartungen zugenommen und die Bestände an Heizöl und Diesel trotz der anhaltenden Kälte überraschend wenig abgenommen. Der Heizölpreis sollte daher im Tgesverlauf wieder auf das Niveau vom Vortag zurück gehen.

Hier finden Sie heizoel.total.de auf Google+

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?