Euro verliert, Heizölpreis steigt

Der Euro hat nach der Fed Entscheidung vom Mittwoch und den erwartet niedrigen Inflation in der Eurozone an Wert verloren. Dies sorgt heute für steigende Heizölpreise.

Nach der Fed Entscheidung die expansive Geldpolitik weiter zurückzufahren, verlieren Währungen auf der ganzen Welt an Wert. Vor allem in den Schwellen- und Entwicklungsländern sind die Währungen massiv eingebrochen. In der Eurozone blickt man  auf die Januarschätzung der Inflationsrate. Die EZB hatte zuletzt angekündigt, bei weiter abnehmendem Preisauftrieb die Zinsen erneut zu senken. Das beschert dem Euro Verluste gegenüber dem Dollar.

Der gestiegene Dollarkurs bremst aber auch den Anstieg der Ölpreise an den internationalen Warenterminmärkten. Sowohl Rohöl als auch Gasöl werden in Dollar gehandelt und verteuern sich für ausländische Investoren bei einem steigenden Dollarkurs. Die Käufe außerhalb der USA haben sich reduziert, was heute sogar zu fallenden Preisen für Brent und Gasöl führen könnte.

Hier finden Sie heizoel.total.de auf Google+

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?