Heizölpreise sinken auch heute

6. August 2013

Auch heute profitieren die Heizölpreise von den weiter nachgebenden Ölnotierungen. Die Ölpreise testeten anfangs noch ihr Aufwärtspotenzial und wurden dabei von positiven Daten für den europäischen Einzelhandel und dem Dienstleistungssektor in den USA unterstützt. Nachdem Libyen dann aber wieder steigende Ölexporte meldete, rückte die wirtschaftliche Entwicklung in den Hintergrund.

Das OPEC Mitglied Libyen verfügt über die größten nachgewiesenen Ölreserven Afrikas. Demonstranten blockieren immer noch mehrere Verladehäfen für libysches Öl, allerdings entspannt sich die Lage anscheinend wieder. Da Lieferausfälle und Unruhen in Förderländern einer der Hauptgründe für das immer noch hohe Preisniveau beim Rohöl sind, erhöht sich durch Nachrichten die auf eine Entspannung hindeuten der Druck auf den Ölpreis. Händler erwarten von den in dieser Woche anstehenden Monatsreporten der OPEC und der IEA weitere Signale, um die aktuelle Angebots- und Nachfragesituation besser einschätzen zu können.
 

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?