Rauf und Runter beim Ölpreis - Heizölpreise ziehen nach

Gestern kamen noch Versorgungsängste auf, heute drehte sich die Stimmung an den Märkten und die Ölpreise fallen wieder. Gründe dafür sind gesenkte Wachstumsprognosen durch IWF und OECD sowie gestiegene Öl- und Produkt-Bestände in den USA

Die befürchteten Engpässe bei der Versorgung sind dadurch kein aktuelles Thema mehr. Auch der Euro konnte gegenüber dem Dollar zulegen, so dass die Heizölpreise wahrscheinlich wieder auf ihr Niveau vor dem gestrigen Anstieg fallen werden. Impulse werden diese Woche noch von den Zahlen zum amerikanischen BIP-Wachstum und der morgigen OPEC Sitzung erwartet. Allerdings spricht derzeit wenig für einen begründeten Anstieg der Preise für Öl und Heizöl.

Wie empfanden Sie den Umfang dieses Artikels?